Verstärkung für MobiGas-Management

7.500 Tonnen CO2 soll eine MobiGas-Anlage der Atmosphäre ersparen.
2Bilder
  • 7.500 Tonnen CO2 soll eine MobiGas-Anlage der Atmosphäre ersparen.
  • Foto: MobiGas
  • hochgeladen von Florian Uibner

GRIESKIRCHEN (fui). In der Natur gibt es keinen Abfall. Dieses Prinzip ist auch das Motto des Umwelttechnik-Startups von Klaus Pöttinger. Nach Vorbild der Naturkreisläufe will MobiGas die Gewinnung und Speicherung von Energie bei gleichzeitigem Humusaufbau etablieren. Grundlage dafür ist der Fermentierungsprozess, bei dem Energie in Form von Methangas und Humus entstehen. Um das Marktpotenzial in Österreich und das internationale Interesse zu nutzen, ist nun Guntram Bock als Geschäftsführer für Sales und Marketing im Einsatz. Böck bringt langjährige Erfahrung mit nachhaltigen Systemlösungen in der Umwelttechnik mit und will MobiGas zu einer internationalen Marke zu entwickeln. Als Zielmarke wurden für die nächste Zeit Eine Million Tonnen CO2 anvisiert, die durch die MobiGas Anlagen eingespart werden sollen.
"Die Zusammenarbeit mit Klaus Pöttinger ist für mich nicht neu, da ich ihn, während seiner Präsidentschaft in der Industriellenvereinigung OÖ, in seinem Vorstandsteam bereits begleiten durfte. Klaus Pöttinger ist ein Industrieller mit Visionen. Er verfolgt und realisiert diese mit höchstem persönlichen Engagement. Ich freue mich mit ihm gemeinsame berufliche Ziele umzusetzen“, erklärt Guntram Bock.

7.500 Tonnen CO2 soll eine MobiGas-Anlage der Atmosphäre ersparen.
Guntram Bock verstärkt das Team.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen