GEWINNSPIEL: Theater "Der heilige Korbinian und die falsche Braut" in St. Willibald

Zum neuen Theaterstück der Theatergruppe St. Willibald wird ab 17. Februar eingeladen.
  • Zum neuen Theaterstück der Theatergruppe St. Willibald wird ab 17. Februar eingeladen.
  • Foto: Theatergruppe St. Willibald
  • hochgeladen von Julia Mittermayr
Wann: 17.02.2017 20:00:00 bis 24.02.2017, 21:30:00 Wo: Volksschule, St. Willibald 42, 4762 St. Willibald auf Karte anzeigen

Ihr Können zeigt die Theatergruppe St. Willibald im Februar. Im neuen Stück "Der heilige Korbinian und die falsche Braut" darf man sich allerlei Verwechslungs-Klamauk und jede Menge Charme erwarten. Und darum geht's: Korbe und Schorsch haben es nicht leicht. Im Rausch haben sie in der Feuerwehrersammlung gewettet, beim anstehenden Feuerwerhrball zu Ehren des Heiligen Korbinian als Einlage einen Tango zum Besten zu geben. Die anstehenden Proben bergen nicht nur einige technische Probleme – sonndern allgemeine Verwirrung bei Familie und Bekannten.

Wann & Wo
Das Theaterstück findet in der Volksschule St. Willibald zu folgenden Terminen statt.
Freitag, 17. Februar um 20 Uhr
Samstag, 18. Februar um 20 Uhr
Sonntag, 19. Februar um 15 und 20 Uhr
Freitag, 24. Februar um 20 Uhr

Vorverkaufskarten um 8 Euro gibt es bei der Raiffeisenbank St. Willibald und Raab sowie bei den Theaterspielern. Abendkassa ist 10 Euro. Kinder bis 14 Jahren dürfen kostenlos in die Sonntagnachmittagsvorstellung.

GEWINNSPIEL: Die BezirksRundschau verlost 2x2 Karten für die Theatergruppe St. Willibald und "Der heilige Korbinian und die falsche Braut". Einfach hier mitmachen, die beiden Gewinner werden am 15. Februar per Mail verständigt und können sich ihre Karten an der Abendkassa abholen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen