Klinikum Wels-Grieskirchen zum zweiten Mal "selbsthilfefreundlich"

Das Klinikum Wels-Grieskirchen ist eines von vier Krankenhäusern, die mit dem Siegel "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" ausgezeichnet wurde.
  • Das Klinikum Wels-Grieskirchen ist eines von vier Krankenhäusern, die mit dem Siegel "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" ausgezeichnet wurde.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

WELS, GRIESKIRCHEN. „Wir als Klinikum Wels–Grieskirchen haben es uns zum Ziel gesetzt unsere Patienten sowie deren Angehörige umfassend zu betreuen. Unter dem Leitsatz 'Berufung.Leben' setzen wir die Symbiose aus qualitativer hochwertiger Medizin sowie emphatischer Betreuung im täglichen Krankenhausbetrieb um", so Maximilian Aichinger (Leitung Direktionsbüro und Leitung Qualitäts- und Risikomanagement & Organisationsentwicklung) fest. "Wir freuen uns deshalb, dass wir in Ergänzung zu unseren medizinischen, pflegerischen sowie therapeutischen Angeboten, eng mit den Selbsthilfegruppen zusammenarbeiten können, welche in unseren Augen eine wichtige und wesentliche Erweiterung des regionalen Gesundheitssystems darstellen." Durch diese Arbeitsweisen wurde das Klinikm Wels-Grieskirchen nun bereits zum zweiten Mal mit dem Prädikat "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" bedacht.

Unterstützung in professionellem Umfeld

Die Wichtigkeit von Selbsthilfegruppen in einem ärztlichen Umfeld hält Oskar Meggeneder, Obmann der Selbsthilfe OÖ, fest: "Bei Selbsthilfegruppen geht es nicht vorrangig um die Behandlung einer Krankheit sondern um die Bewältigung des Lebens mit der Erkrankung. Die Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den jeweiligen Krankenhäusern ist sehr wichtig, da sie Ansprechpartner für die Betroffenen und deren Angehörige sind. Mit dem Qualitätssiegel ist es uns gelungen die oft bereits seit vielen Jahren bestehenden Kooperationen auch nach außen sichtbar zu machen.“ Derzeit sind rund 40.000 chronisch erkrankte Patienten oder deren Angehörige in 400 Selbsthilfegruppen in Oberösterreich organisiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen