Faustball: Grieskirchen qualifiziert sich für Final3

Legionär Mateus Kuntzler wirft mit Grieskirchen den Titelverteidiger Kremsmünster aus dem Rennen um den Meistertitel.
  • Legionär Mateus Kuntzler wirft mit Grieskirchen den Titelverteidiger Kremsmünster aus dem Rennen um den Meistertitel.
  • Foto: foto-bewo/Wolfgang Benedikt
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

GRIESKIRCHEN. Im entscheidenden Spiel der best-of-three-Serie des Viertefinales setzt sich die UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting knapp mit dem Endstand von 4:3 gegen TuS Raiffeisen Kremsmünster durch. Die Kremstaler legen einen Auftakt nach Maß hin: 11:5 der erste Satz. Grieskirchen zeigt aber sofort, dass diese Partie noch sehr umkämpft werden wird und gewinnt Satz zwei 6:11. Im dritten Satz geht es dann heiß her, ehe sich die Trattnachtaler auch diesen knapp 11:13 holen könne. Kremsmünster gleicht zwar noch zweimal zum 2:2 und 3:3 Satz-Zwischenstand aus, muss sich im entscheidenden siebten Satz aber 6:11 geschlagen geben. Damit sind die Grieskirchner Faustballer beim Final3 am 1. und 2. Juli in Vöcklabruck dabei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen