Tag der offenen Tür an der LWBFS Waizenkirchen

Die Schüler geben Einblick in verschiedene Bereiche, wie etwa die Rinderhaltung.
  • Die Schüler geben Einblick in verschiedene Bereiche, wie etwa die Rinderhaltung.
  • Foto: LWBFS Waizenkirchen
  • hochgeladen von Florian Uibner
Wann: 24.11.2017 13:00:00 Wo: LWBFS, Linzerstraße 2, 4730 Waizenkirchen auf Karte anzeigen

WAIZENKIRCHEN (fui). Die Land­wirtschaftliche Berufs- und Fachschule Waizenkirchen veranstaltet am Freitag, 24. November, von 13 bis 18 Uhr einen Tag der of­fenen Tür. Interessierte erhalten dabei Informationen zu den Ausbildungsschwerpunkten Schweine- und Rinderhaltung sowie Feldgemüsebau und dem Modell "LandWirtschaft". 
„Der Infotag ist umfassend, viel­fältig und individuell und richtet sich an angehende SchülerInnen und Eltern, damit diese erfahren, was sie an unserer Schule erwar­tet und welche beruflichen Möglichkeiten ihnen im Anschluss offen stehen“, so Direktor Wal­ter Raab. Die Schüler werden die Besucher durch das Gebäude und die Werkstätten führen, während in den Bereichen Milch- und Fleischverarbeitung gibt es zudem Kostproben aus eigener Produktion.

Ausbildungsschwerpunkt Rinderhaltung

Im Ausbildungsschwerpunkt Rinderhaltung erlernen die Schüler Inhalte wie zeitgemäße Haltungsformen, leistungsgerechte Fütterung, Fruchtbarkeits- und Gesundheitsmanagement und sie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten des tiergerechten Stallbaues. Der Unterricht wird begleitet und unterstützt durch den praktischen Unterricht in der Tierhaltung, wo erlernte Inhalte in der Praxis noch einmal gefestigt werden. So werden Ställe von Partnerbetrieben besichtigt und diese beurteilt, die Futterrationen genauer unter die Lupe genommen und auch die Themen Melken, Klauenpflege sowie Milch- und Fleischverarbeitung werden in eigenen Schwerpunktwochen behandelt. 

"LandWirtschaft" – zwei Lehrberufe in 5 Jahren

Während der dreijährigen Ausbildungszeit an der LWBFS Waizenkirchen erhalten die Schüler eine fundierte landwirtschaftliche Ausbildung. Am Ende der Fachschulzeit schließen sie ihre erste Berufsausbildung ab und sind landwirtschaftlicher Facharbeiter. Bereits während der schulischen Ausbildung in Waizenkirchen sammeln die zukünftigen Lehrlinge in einem sechswöchigen Praktikum und im Rahmen von "Berufspraktischen Tagen" erste Erfahrungen in einem Lehrbetrieb. Aufgrund dieser Erfahrungen entscheidet sich der Jugendliche noch während seiner Ausbildungszeit in Waizenkirchen für einen Lehrberuf und er kann im Anschluss an die Fachschule gleich in das 2. Lehrjahr einsteigen. Seine Lehrzeit verkürzt sich somit um ein Jahr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen