20.01.2012, 15:09 Uhr

Christkindaktion: Schüler sammelten 4270 Euro

Die 2a-Klasse der Hauptschule 1 in Grieskirchen sammelte 4270 Euro für Daniel Traunwieser. Gemeinsam mit Direktor August Neubacher (l.) und Klassenvorständin Klaudia Berneder übergaben die Schüler den Scheck an Daniel und seine Mutter Anita Traunwieser (vorne). Herzlichen Dank! (Foto: Aichinger)

Insgesamt 4270 Euro sammelte die 2a-Klasse der Grieskirchner Hauptschule 1 in der Adventzeit für Daniel Traunwieser, der einen Assistenzhund benötigt.

GRIESKIRCHEN (bea). „Die Schüler und ich wollten die Vorweihnachtszeit nutzen um etwas Sinnvolles zu machen. So entstand die Idee in der Schule Buffets zugunsten von Daniel zu veranstalten. Wir hatten in der BezirksRundschau gelesen, dass er sich sehnlich einen Assistenzhund wünscht“, sagt Lehrerin Klaudia Berneder. Insgesamt fünf Mal organisierten die Schüler Buffets für ihre Mitschüler. Die dafür benötigten Lebensmittel wurden von den Eltern der Kinder zur Verfügung gestellt. „Wir bekamen aber auch Unterstützung von Firmen. So erhielten wir Leberkäse von der Firma Gourmetfein, Semmeln von der Firma Schörgendorfer und Speck von einem Bauern“, berichtet die Lehrerin. Auch Briefe wurden an Firmen und Freunde verschickt um auf die Spenden-aktion aufmerksam zu machen. Unterstützung kam unter anderem von der Firma WK Immobilien aus Peuerbach, Gastronom Assi, der Firma MKW aus Weibern, der Firma Haberfellner und Jacinta Mössenböck. „Zudem haben wir die Zusage bekommen, dass ein Spender ein Jahr lang für die Kosten des Hundefutters aufkommen wird“, freut sich die Lehrerin. Dankbar ist Berneder auch ihren Kollegen in der Schule, die sie bei der Durchführung der Sammelaktion unterstützt haben. „Ich bin ganz stolz auf unsere Schüler, dass sie sich für diese Sache so stark eingesetzt haben. Noch nie zuvor konnte an unserer Schule ein so großer Betrag gesammelt werden“, sagt Direktor August Neubacher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.