12.07.2018, 00:00 Uhr

Countryfreunde Haag bieten "Haager Lies" neue Unterkunft

Das 27 Meter lange und 40 Tonnen schwere Schmuckstück ist beim Ghost City Saloon zu sehen. (Foto: Roth)
HAAG (jmi). Fast zehn Jahre ist es her, dass die "Haager Lies" von den Cowboys der Country- und Westernfreunde "überfallen" wurde. Die Westernüberfälle waren besonders bei Familien beliebt. Seit Einstellung des Bahnbetriebs im Jahr 2009 fristete der Zug am ehemaligen Lokalbahnhofsgelände in Haag sein Dasein. Nun ging ein Waggon, der immerhin 27 Meter lang und 40 Tonnen schwer ist, an die Country- und Westernfreunde. Ende Juni wurde er auf das Gelände des Ghost City Saloons gebracht und kann dort besichtigt werden. "Was genau wir daraus machen, ist noch nicht ganz sicher. Unsere Überlegungen sind, den Waggon herzurichten – für kleine außergewöhnliche Treffen oder Feste oder kulturelle Veranstaltungen", erklärt Marianne Roth von den Country- und Westernfreunden. Weitere Option: ganz besondere Zimmer daraus zu machen. "Es ist noch alles offen", gibt sich Roth geheimnisvoll. Das Richtige wird sich schon finden – spätestens 2019, wenn die Country- und Westernfreunde ihr 30-jähriges Jubiläum feiern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.