23.10.2016, 20:08 Uhr

Einsatzkräfte von Morgen

Petra Leidinger
Nach zwei lehrreichen und praxisnahen Lehrgangstagen konnte der erste Grundlehrgang 2016 sehr erfolgreich am Samstagabend, 22. Oktober beendet werden.
"Ich darf hiermit die weiße Fahne verkünden, alle haben den Lehrgang erfolgreich bestanden", so der Bezirks-Feuerwehrkommandant Josef Murauer bei der Zertifikatsverleihung wörtlich. 25 Teilnehmer erhielten ein "Vorzüglich", sechs die Note "Sehr gut" und zwei Teilnehmer beendeten den Lehrgang mit "Gut".

Die Feuerwehr-Grundausbildung ist die Basis für den aktiven Feuerwehrdienst. Diese mehrmonatige Ausbildung wird in jeder Gemeinde von den Feuerwehren selber organisiert. Als Abschluss dieser Ausbildung führt das Bezirks-Feuerwehrkommando den zweitägigen "Grundlehrgang" durch und prüft das erlernte Grundwissen.
Jede Feuerwehrfrau, jeder Feuerwehrmann kann somit weitere Lehrgänge bzw. den persönlichen Ausbildungsweg in der Feuerwehr fortsetzen.

Sabine Burg (FF Oberwödling, Gem. Tollet) war bei dieser Feuerwehr-Grundausbildung die älteste Teilnehmerin und gilt mit ihren 36 Jahren als totale Quereinsteigerin. Aber auch der jüngste Teilnehmer Simon Braumandl von der FF Bruck-Waasen ist seit seinem 16. Geburtstag, der im Juni war, ein Aktiver Feuerwehrmann und durfte nun endlich an der Grundausbildung teilnehmen. Der LKW-Mechaniker-Lehrling ist schon seit seinem 10. Lebensjahr bei der Feuerwehrjugend. Für ihn war und ist die Feuerwehr das schönste Hobby.
Auf die Frage ob der Lehrgang schwer war, antwortete Simon: „Nein gar nicht, ich habe schon viel in der Feuerwehrjugend gelernt und mich somit schon gut auf den aktiven Feuerwehrdienst vorbereiten können.“
An seiner Feuerwehrzukunft wird er auf jeden Fall weiterarbeiten. Simon ist zuversichtlich und lässt die Zukunft dem Zufall über: „Es gibt so viele Möglichkeiten sich bei der Feuerwehr weiterzubilden und verschiedene Lehrgänge zu machen, da freue ich mich schon drauf.“ so der frischgebackene Feuerwehrmann aus Bruck-Waasen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.