28.08.2014, 16:36 Uhr

Klingende Weisen im Schlosshof

(Foto: Haager Heimatmuseum)
HAAG AM HAUSRUCK. Bereits zum vierten Mal wird das Schloss Starhemberg in Haag am Hausruck heuer zur Bühne für das „Haager Weisenblasen“. Erwartet werden Musikgruppen aus dem gesamten Bezirk Grieskirchen, kleinere und größere Ensembles sorgen für Abwechslung und feinsten Hörgenuss.
2009 zum ersten Mal ausgetragen, ist das Haager Weisenblasen mittlerweile zu einer liebgewordenen Tradition geworden. Heuer werden die Bläsergruppen am Sonntag, 31. August, den Innenhof des Renaissanceschlosses Starhemberg mit Musik erfüllen. Eröffnet wird die Veranstaltung um 14 Uhr von der vor kurzem gegründeten Alphornbläsergruppe aus St. Marienkirchen am Hausruck. Um 16.30 Uhr gibt es ein Gesamtspiel aller Gruppen, ehe die Veranstaltung um 17 Uhr ausklingt.

Musik & Museumsführung
Parallel zum Weisenblasen werden kostenlose Sonderführungen durch die Ausstellungsräume des „Haager Heimatmuseums“ im Schloss angeboten. Neben diversen Dauerausstellungen (Miniaturräume, Mineralienschau, Erinnerungen an die Haager Persönlichkeiten Herbert Bayer und Karel Klostermann, OÖ. Bauernkrieg, Bergbau, Landwirtschaft und regionales Handwerk) gibt es auch wieder eine interessante Sonderschau: „1914 – 1918: Unsere Region im 1. Weltkrieg“ erinnert mit zahlreichen Exponaten aus den Gemeinden Haag, Geboltskirchen, Rottenbach und Weibern an die Schrecken des Ersten Weltkrieges.
Das Weisenblasen findet bei jeder Witterung statt, für die Verköstigung ist mit Kaffee, Kuchen und regionalen Schmankerln gesorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.