05.10.2017, 07:30 Uhr

Mehr Power in der Lehre durch Sport

Sport eignet sich gut, um richtig abzuschalten und Energie zu tanken. (Foto: Foto: panthermedia_net/martinan)

Laufen, Radeln & Co.: Sport bietet einen guten Ausgleich zur Arbeit

BEZIRKE. Um nach der Arbeit einmal so richtig abzuschalten, setzen viele junge Fachkräfte auf Sport. Laufen, Radfahren oder eine andere Sport-#+art – Bewegung ist der beste Weg, um auf andere Gedanken zu kommen. Drei Tage die Woche jeweils eine Stunde sind ein gutes Mittelmaß. Ich finde es wichtig, ein Hobby neben der Arbeit zu haben, da man sonst nicht so richtig abschalten kann. Zudem kann es vorkommen, dass man immer gestresster in die Arbeit kommt. Mit einem sportlichen Hobby ist man am nächsten Tag wieder voller Motivation und Ehrgeiz am Arbeitsplatz – zudem kann man sich besser konzentrieren. Anders als in der Schule mit dem großen Lernpensum hat man in der Ausbildung geregelte Arbeitszeiten. Dadurch lässt sich Sport perfekt in die Freizeit integrieren. Wer nicht alleine sporteln möchte, der sollte auf seine Freunde setzen. Mit ihnen kann man sich nicht nur am besten erholen, sondern auch viel #+Spaß haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.