03.06.2017, 10:02 Uhr

Radfahrer niedergefahren: Alkolenker wollte nach Crash flüchten

In Neumarkt hat ein Alkolenker am Abend des 2. Juni 2017 einen Radfahrer niedergefahren. (Foto: Juengling/panthermedia (Symbolfoto))

Ein Lenker aus Peuerbach fährt in Neumarkt einen Pensionisten an. Unfallzeugen hindern ihn daran, einfach wegzufahren.

NEUMARKT, PEUERBACH. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann aus Peuerbach am 2. Juni 2017 um 22:35 Uhr mit seinem Pkw auf der Kimplinger Landesstraße in Neumarkt Richtung B 137 unterwegs. Im Bereich der Neuen Mittelschule kam er auf die linke Fahrbahnseite und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Radfahrer, einen Pensionisten aus Neumarkt. Dieser wurde durch die Wucht des Anpralls samt Fahrrad auf den Gehsteig geschleudert.

Der Peuerbacher blieb aber laut Polizei nicht stehen: Er fuhr über die Gehsteigkante auf den Gehsteig und über in die Pogbergstraße, wo er seinen Pkw kurz anhielt. Als er auch von dort wegfahren wollte, haben Unfallzeugen ihn daran gehindert.

Ein beim Autofahrer durchgeführter Alkotest ergab schließlich ein Ergebnis von 1,94 Promille.

Der Radfahrer wurde beim Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.