23.09.2014, 15:02 Uhr

Sommernachtstraum im Gymnasium Dachsberg

"Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare im Gymnasium Dachsberg. (Foto: Gymnasium Dachsberg)
"Ein Sommernachtstraum" heißt es im Gymnasium in Dachsberg. Stefan Schröder erzählt frei nach William Shakespeare die Geschichte von Prinzessin Hermia und Lysander.
Prinzessin Hermia soll Demetrius heiraten, Hermia aber liebt Lysander. Hermias Schwester Helena liebt Demetrius. Und Demetrius? Der liebt Hermia. Hermia und Lysander beschließen, in den geheimnisvollen Wald zu fliehen. Dort haben der König und die Königin der Waldgeister gerade eine kleine Ehekrise, die der König mithilfe seiner Zauberblume zu beheben sucht. Wenn ein Schlafender den Blütenstaub dieser Blume einatmet, verliebt er sich in das erste Wesen, das er sieht. Und die Verwechslungen nehmen ihren Lauf...
 
In William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" tummeln sich Feen, Elfen und Kobolde. Schröder hat das Stück kindgerecht bearbeitet und die Fabel auf ihren Handlungskern reduziert. Erzählt wird diese jetzt hauptsächlich aus der Perspektive von Puck, einem „Koboldanfänger unterer Stufe“. Gespielt wird das Theaterstück von den Schülern des Gymnasium Dachsberg.

Aufführungstermine in der Mehrzweckhalle Gymnasium Dachsberg:


26. September, 19.30 Uhr 3. Oktober, 19.30 Uhr
27. September, 19.30 Uhr 4. Oktober, 19.30 Uhr
28. September, 16.00 Uhr 5. Oktober, 16.00 Uhr


Karten erhältlich unter www.dachsberg.at oder in allen Raiffeisenkassen in Oberösterreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.