12.02.2018, 11:50 Uhr

40 junge Denksportler in Haag a. H.

Die Preisträger vlnr.: Marcel Dewald, Jonas Oberndorfer, Simon Eder, Mario Hofstadler Die Gruppenbetreuer vlnr.: Alois Haudum, Manfred Obermair, Michael Raab-Obermair. Weiters: Roman Sekot (Betreuer des Buffets hinten links), Gerhard Brandstätter (Jugendtrainer) und rechts außen Manfred Thalhammer (Obmann des SC Haag)
Haag am Hausruck: Gasthof Stefan Mittendorfer | Der Schachklub Haag a. H. veranstaltete im Gasthof Mittendorfer das 5. Turnier der Schülerliga-Serie Mitte. 40 Kinder und Jugendliche kämpften in vier Altersgruppen um den Sieg. Die Gruppenbetreuer hatten keine Probleme, da alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich sehr diszipliniert verhalten hatten.
Nach fünf spannenden Wettkämpfen standen folgende Sieger fest:
In der Altersklasse U8 trat nur Oberndorfer Jonas vom SC Haag a. H. an. Er musste daher in der Gruppe U10 mitspielen und konnte dort gegen einen älteren Spieler einen Sieg erringen. Der Gruppensieg in U8 war ihm sicher.
In der Gruppe U10 verlor der Turnierfavorit Stadlbauer Maximilian (SU Bad Leonfelden) schon in der zweiten Runde gegen den späteren Sieger Marcel Dewald (SV Ried i. I.). Marcel wirkte an diesem Tag sehr souverän und beendete das Turnier mit 4,5 von 5 möglichen Punkten. Ein Remis gegen Stadlbauer Maximilian in der letzten Runde sicherte Wimmer Michael den zweiten Platz mit 4 Punkten.
Sehr eng ging es in der Gruppe U12 her: vor der letzten Runde gab es fünf Spieler, die noch Chancen auf den Gruppensieg hatten. Nachdem Hundertpfund Nikolaus (SV Hörsching) vorzeitig abreiste, war der Weg für Hofstadler Mario (SU Bad Leonfelden) frei. Er setzte sich mit 4,5 Punkten vor Rehlendt Jannik (SC Neumarkt/Wallersee) durch.
Eder Simon (SG Sauwald) dominierte an diesem Tag die Gruppe U15. Er gab keinen einzigen Punkt ab und siegte mit fünf Punkten vor dem elostärkeren Klubkollegen Tischler Michel, der eine Gruppe von drei Spielern mit 3,5 Punkten anführte.
Für alle Spieler hatte der SC Haag schöne Preise besorgt, sodass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zufrieden nach Hause fahren konnten.
Ein Dank gilt den Martina und Stefan Mittendorfer, die den Saal mit Beamer gratis zur Verfügung stellten. Die angenehme Umgebung trug wesentlich zum Wohlbefinden aller Spielleiter, Betreuer und Spieler bei.
Die genauen Spielergebnisse sind unter http://schach.at/jugend/schuelerliga_mitte.php abrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.