13.11.2017, 09:34 Uhr

Nico Gruber top bei Testfahrten für Britische Formel Ford Meisterschaft

"Zählt sicher zu den besten Neulingen", heißt es über Nico Gruber in England. (Foto: Gruber/HM Sports)

Der 16-jährige Schlüßlberger absolvierte diese Woche seine ersten Testfahrten in Silverstone und konnte auf ganzer Linie überzeugen.

SCHLÜSSLBERG. „Nico hat einen Topjob abgeliefert. Er zählt sicher zu den besten Rookies, die ich je einem FF1600er Wagen gesehen habe“, so Teamchef-Legende Cliff Dempsey. "Wir haben uns sehr über die Zusammenarbeit mit ihm gefreut. Er lernt sehr schnell und auch sein Feedback an uns war klar und hilfreich."

Der Schlüßlberger fuhr an zwei Tagen mehrere gezeitete Sessions auf dem weltbekannten Kurs in Silverstone als erste Vorbereitung für die kommende Saison. "Die ersten Sessions bin ich relaxed angegangen um das Auto und vor allem die Strecke zu verstehen. In der anderen beiden Trainings haben wir hart an Linie, Bremspunkt etc. gearbeitet", so Gruber.

Obwohl es diesmal nicht um eine Zeitenjagd ging, markierte Gruber eine 1:03,98 als beste Runde und war damit nur rund eine Sekunde langsamer als der Topfahrer des Teams in dieser Saison bei Testfahrten vor einer Woche.

Als regierender mitteleuropäische Kartmeister (DAI) macht Gruber den nächsten Schritt und steigt in den Formelsport ein. Dort wagt er den Sprung ins Mutterland des Motorsports und startet in der bedeutendsten Formel Ford Serie der Welt. In der Britischen Formel Ford verdienten sich bereits Legenden wie Ayrton Senna, Jenson Button oder Eddie Irvine ihre ersten Sporen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.