24.09.2014, 18:00 Uhr

Das Herz der Bewerbung

Mit einer guten Bewerbung steigen die Jobchancen. (Foto: Picture-Factory/Fotolia)
Bis zu fünf Mal oder öfter wird der Job während eines Arbeitslebens gewechselt. Dabei wird man immer mit einem konfrontiert, dem Bewerbungsschreiben. Der Lebenslauf ist das Herzstück der Bewerbung. Viele Unternehmer schauen sich den Lebenslauf noch vor dem Bewerbungsschreiben an.
So kurz wie möglich, so lang wie nötig, aber immer individuell und lückenlos soll er sein. Das ist das Um und Auf bei einem guten Lebenslauf. Stellen Sie sich immer folgende Frage: An welches Unternehmen, an welche Person geht mein Lebenslauf? Dementsprechend soll der Lebenslauf gestaltet werden. Bei der Reihenfolge gilt: Die aktuelle Position steht ganz oben, alle weiteren Positionen folgen darunter. Eltern, Geschwister und Religion werden nicht mehr angeführt. Hobbys sollten nur jene erwähnt werden, die auch für den Job relevant sind. "Bei PÖTTINGER sind wir jedoch auch an persönlichen Details interessiert. So sollten ehrenamtliche Tätigkeiten, Vereinsmitgliedschaften oder andere Interessen ebenfalls im Lebenslauf Platz finden." so Elisabeth Pfeffer, Personalentwicklerin bei Pöttinger Maschinenfabrik GmbH in Grieskirchen. Gefährliche Hobbys sollten lieber nicht erwähnt werden. Für den Unternehmer heißt das, vermehrte Krankenstandsgefahr.
Ein absolutes Tabu ist das Schummeln. Perfekte Englischkenntnisse, die gar nicht so perfekt sind, können einem schnell zum Verhängnis werden. Kommt es zu einem Bewerbungsgespräch, könnte das gleich einmal auf Englisch geführt werden.
War man einmal arbeitslos, sollte das nicht versteckt werden. Lücken fallen auf, und die Bewerbung wird nicht selten gleich wieder beiseite gelegt. Hat man sich einmal eine längere Pause gegönnt: Verschönernde Umschreibungen wie "Zeit um mich selbst zu finden" finden potenzielle Arbeitgeber gar nicht so schön. Zum Schluss gilt: Orts- und Datumsangabe sowie Unterschrift am Ende des Lebenslaufes nicht vergessen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.