08.03.2017, 08:00 Uhr

Die Chefin im Autohaus

Die 52-jährige Claudia Kriegner ist die Herrin über 53 Mitarbeiter und zahlreiche Autos.

Claudia Kriegner

GRIESKIRCHEN (raa). 1969 haben die Eltern von Claudia Kriegner mit einem Lehrling die erste Werkstatt und einen Karosseriefachbetrieb in Grieskirchen gegründet. Heute hat das Unternehmen eine Zweigstelle in Aurolzmünster und insgesamt 53 Mitarbeiter. Derzeit bildet Auto Kriegner acht Lehrlinge aus. "Seit unserem Bestehen haben wir sicher schon 100 Lehrlinge ausgebildet", erinnert sich Kriegner.
Ende 2015 hat Claudia Kriegner den Betrieb übernommen und ist seither Geschäftsführerin. "Ich kenne den Betrieb von Kindesbeinen an und arbeite hier schon seit 35 Jahren." Kriegner absolvierte die Handelsakademie und ging nach der Matura gleich in den elterlichen Betrieb. "Damit kannten mich ja schon alle Mitarbeiter quasi von klein auf, und so ist es für mich als Geschäftsführerin auch leichter."

Stark mit dem Team
"Für meine Aufgabe braucht man gute Abteilungsleiter und eine gute Crew, denn alles kann man nicht können", betont Kriegner. "Für mich ist dieser Beruf im Autohaus Berufung und Leidenschaft zugleich." Stolz ist die Firmenchefin auf ihr Team und die langjährigen Mitarbeiter. "Wir haben kaum Fluktuation." Wichtig ist Kriegner auch die Ausbildung in ihrem Betrieb – obwohl es immer schwieriger wird, gute Lehrlinge zu bekommen. "Ich will vor allem auch die Wertigkeit dieses Lehrberufes steigern." Ihren Schwerpunkt als Chefin legt Kriegner in sichere Arbeitsplätze, hohe Qualität und zufriedene Kunden.

Dealer of the Year
Diese hohen Ansätze haben sich erst kürzlich bezahlt gemacht. Schon zum zweiten Mal wurde 2016 das Autohaus zum "Dealer of the Year" gekürt. "Das ist schon eine besondere Ehre, und nächste Woche werden wir uns in Paris diesen Preis abholen", freut sich Kriegner. Bewertet wurden Neuwägen, Werkstatt, Qualität und Kundenzufriedenheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.