26.01.2012, 00:00 Uhr

„Licht ist unser Verbündeter“

Karl Steinbruckner schätzt am Werkstoff Glas besonders die Wandelbarkeit.

Die Glaswerkstatt Steinbruckner besteht bereits seit 120 Jahren

Auf eine 120-jährige Unternehmensgeschichte kann die Glaserei Steinbruckner bereits zurückblicken. Karl Steinbruckner vereint in seinem Unternehmen traditionelles Handwerk, modernes Design und Kunst.
WAIZENKIRCHEN (mak). „Noch vor 60 Jahren gab es nur eine Glasart. Heute gibt es Tausende“, erzählt Karl Steinbruckner. Er hat sein Handwerk in der Glasfachschule Kramsach (Tirol) gelernt und dort auch seine Meis-terprüfung abgelegt. Danach hat er ein Jahr an der Prager Kunstakademie studiert. „Das Schöne am Glas ist, dass es sich durch Schleifen oder Hitze so vielfältig formen lässt. Wenn Licht dazu kommt, erwacht es zum Leben. Bei besonderen mundbeblasenen Gläsern spricht man von der Seele “, schwärmt Steinbruckner.
Das Unternehmen leitet er bereits in fünfter Generation. Zusammen mit seinen neun Mitarbeitern deckt er die gesamte Palette des traditionellen Glaserhandwerks ab – Zuschnitte, Glasschleifen, Spiegeln, Reparatur und Neuverglasungen von Fenster und Türen , Bildereinrahmung, Vitrinen, Bleiverglasungen und auch sonst allerlei, was man aus Glas machen kann. Vielen Werkstücken kann der Kunde seine individuelle Note verleihen. „Durch direktes Bedrucken des Glases mit Fotomotiven aus der Natur oder mit Malereien lassen sich einzigartige Lichtspiele im Innen- und Außenbereich schaffen“, so Steinbruckner. Auch Schmuckstücke entstehen in der Werkstatt in Waizenkirchen. Perlen, Ringe oder Anhänger fertigen die Mitarbeiter an der Flamme, wobei kein Stück dem anderen gleicht. Die Spezialität des Hauses sind jedoch die „Kristallia“-Kristalle, die den acht Kristallsystemen aus der Natur nachempfunden sind. Sie werden aus speziell behandeltem Glas erst grob gesägt und dann von Hand fein geschliffen und poliert. Ähnlich wie Farben haben auch Formen eine bestimmte Wirkung auf den menschlichen Organismus, die beim Aufstellen in Räumen zu Tage tritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.