Senioren sprühten Graffiti
Alter schützt in Olbendorf vorm Sprayen nicht

Olbendorfer Pensionisten zeigten sich beim Sprayen ausgelassen wie die Jungen.
10Bilder
  • Olbendorfer Pensionisten zeigten sich beim Sprayen ausgelassen wie die Jungen.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt, höchstens dem Alter. Denn nur Leute über 70 Jahre durften beim Besprayen einer Böschungsmauer neben dem Olbendorfer Gemeindeamt mitmachen. Der Pensionistenverband unter seinem Obmann Otto Holper hatte den Olbendorfer Künstler Paul Mühlbauer engagiert, unter dessen Obhut knallbunte Graffiti auf die Wand gesprüht wurden. "Medizin statt Heroin" etwa prangt nun als Schriftzug neben dem Gemeindeamt, genauso "Resl" oder"Uiwandoaf".

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen