Gerd Friedl bringt Neues aus dem "Wortezimmer"

Gerd Friedls Arzt-Erlebnisse geben genug Stoff für ein abendfüllendes Programm her.
4Bilder
  • Gerd Friedls Arzt-Erlebnisse geben genug Stoff für ein abendfüllendes Programm her.
  • Foto: OBB
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Es begann mit einem Stromausfall. Ausgerechnet als Nachwuchs-Kabarettist Gerd Friedl vor eineinhalb Jahren im Güssinger Kino seinen allerersten abendfüllenden Solo-Auftritt absolvierte, fiel der Strom aus. "Ich habe zuerst im völligen Dunkel und dann bei Handy-Licht weitergespielt", erinnert sich Friedl.

Beim zweiten Solo-Programm soll das tunlichst nicht mehr passieren. "Im Wortezimmer" heißt es, und es hat am kommenden Freitag in Stegersbach Premiere. Friedl arbeitet darin satirisch seine Erfahrungen auf, die er heuer in Ärzte-Wartezimmern, Spitalsambulanzen und mit der Medizin im Allgemeinen gemacht hat.

"Ich hatte mehrere Wochen eine Lungenentzündung und viel Zeit zum Nachdenken. Während der Fieberphantasien sind mir nach und nach die Ideen gekommen", erzählt Friedl, der im Brotberuf beim Arbeitsmarktservice angestellt ist und im Zivilleben als Obmann und Hornist im Stegersbacher Musikverein agiert.

Neben dem gesprochenen Wort baut er diesmal auch Musik ein. "Ich habe ein paar Lieder umgetextet, die ich singe und auf der Ukulele begleite." Anders als sein Debüt "Born to be Horn" wird das "Wortezimmer" keine Einmal-Aktion. Folgeauftritte sind bereits fixiert.

"Im Wortezimmer"
Kabarett von und mit Gerd Friedl
Freitag, 9. Juni, 20.00 Uhr
Kastell Stegersbach

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen