Burg Güssing erstrahlte in Rosa

Die Güssinger Burg leuchtet noch bis 31. Oktober in Rosa, der Symbolfarbe für die Brustkrebsvorsorge.
7Bilder
  • Die Güssinger Burg leuchtet noch bis 31. Oktober in Rosa, der Symbolfarbe für die Brustkrebsvorsorge.
  • Foto: Roland Sinka
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Ein Woche lang erstrahlte die Güssinger Burg in Rosa. Das Wahrzeichen der Stadt stand damit im Dienste der Brustkrebsvorsorge, deren Leitfarbe im Rahmen der internationalen Initiative "Pink Ribbon" die Farbe Rosa ist.

In Betrieb genommen wurde die Beleuchtung von Burgstiftungsadministrator Gilbert Lang, Kulturlandesrat Helmut Bieler und Bürgermeister Vinzenz Knor. Installiert wurde sie von der Firma Haustechnik Güssing (HTG). "Es handelt sich um hocheffiziente LED-Hochleistungsstrahler, in denen Technologie aus Jennersdorf steckt", erklärt HTG-Geschäftsführer Martin Zloklikovits. Das Rosa werde durch spezielle Farbmischungen und Follien erzielt.

Im September 2018 ist auf der Burg ein großes „Pink-Ribbon-Fest“ zugunsten der Krebshilfe geplant. "Schließlich befindet sich im Krankenhaus Güssing seit 2013 das erste Brustgesundheitszentrum des Burgenlandes, wo Patientinnen auf dem höchsten Stand der medizinischen Kunst behandelt werden", sagt Lang.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen