Flüchtlingszustrom nach Heiligenkreuz hält an

Freiwillige Helfer sind in Heiligenkreuz im Dauereinsatz, um die Flüchtlinge zu versorgen.
17Bilder
  • Freiwillige Helfer sind in Heiligenkreuz im Dauereinsatz, um die Flüchtlinge zu versorgen.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Zustrom der aus Ungarn kommenden Flüchtlinge hat sich von Moschendorf nach Heiligenkreuz verlagert. Bis Montag Mittag dürften nach Polizeischätzungen hier an die 5.000 Flüchtlinge gelandet sein.

500 Neuankömmlinge pro Stunde

„Es kommen stündlich etwa 500 Personen mit Bussen“, berichtet Polizeisprecher Gerald Koller. Ein Ende ist nicht abzusehen. Denn das Groß-Auffanglager in Röszke (Ungarn), in dem 60.000 Personen einquartiert waren, soll unbestätigten Meldungen zufolge geschlossen werden.

Versorgung im Wirtschaftspark

Von Röszke werden die Menschen direkt vor die Grenze in Heiligenkreuz gebracht. Im Wirtschaftspark haben Behörden und Rotes Kreuz eine Versorgungsstelle aufgebaut. Soweit die Bus-Kapazitäten es erlauben, werden die Flüchtlinge in der Folge mit Bussen zum Bahnhof nach Graz gebracht.

Nachtquartiere benötigt

Aber auch dort waren die Ressourcen zeitweise erschöpft. Die Polizei organisierte daher gestern, Sonntag, Notschlafstellen in der Inform-Halle in Oberwart und im Pflegeheim Strem sowie in Fürstenfeld. Auch in Moschendorf, wo bis zum Sonntag ein Auffanglager eingerichtet war, nächtigten Flüchtlinge vor ihrer Weiterreise.

In Heiligenkreuz hat die Polizei mittlerweile Absperrgitter aufgestellt, um das Geschehen in geordneten Bahnen zu halten. Die Flüchtlinge werden vom Roten Kreuz und weiteren freiwilligen Helfern mit dem Notwendigsten versorgt.

Einige Flüchtlinge machten sich laut ORF auch auf eigene Faust auf den Weg. Sie seien entlang der B 65 zu Fuß in Richtung Fürstenfeld und vermutlich auch in Richtung Jennersdorf unterwegs.

(Fotos: David Marousek)

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen