Güssing/Jennersdorf: Aus zwei Bezirksgerichten wurde eines

Nach dem Umbau: Den symbolischen Gerichtsschlüssel übernahm Gerichtsvorsteherin Claudia Prónay (3. von rechts).
7Bilder
  • Nach dem Umbau: Den symbolischen Gerichtsschlüssel übernahm Gerichtsvorsteherin Claudia Prónay (3. von rechts).
  • hochgeladen von Martin Wurglits

"Die einen trauern, die anderen freuen sich." So brachte der Güssinger Bürgermeister Vinzenz Knor bei der Eröffnung des renovierten Gerichtsgebäudes die nun endgültig abgeschlossene Umgestaltung der südburgenländischen Gerichtslandschaft auf den Punkt.

Jennersdorf musste umsiedeln

Denn seit mit Jahresende 2017 das Jennersdorfer Bezirksgericht geschlossen wurde, ist nun Güssing auch für den gesamten Bezirk Jennersdorf rechtssprechend verantwortlich. Richter Helmut Pechlaner und seine Mitarbeiter amtieren nun im Güssinger Gerichtsgebäude, das für den erhöhten Geschäftsanfall baulich saniert wurde.

"Das Gericht in Jennersdorf hat wunderbar funktioniert", räumte Gerhard Jelinek, Präsident des Oberlandesgerichts Wien, ein. Aber aus betriebswirtschaftlichen und personellen Gründen sei die Fusion mit Güssing notwendig gewesen. "Und eine gewisse Fahrtzeit zu einem Gericht ist jedem zumutbar", fügte Jelinek hinzu.

Auch Konsumentenschutzlandesrätin Verena Dunst und Christian Pilnacek, Generalsekretär des Justizministeriums, verteidigten die Schließung Jennersdorfs. "Die Zusammenlegung bringt ein besseres Serviceangebot und bessere Arbeitsbedingungen", argumentierte Pilnacek. Durch den Umbau sei Güssing nun "eines der modernsten Bezirksgerichte Österreichs".

Umbauarbeiten

Wo im 3. Stock bis im Vorjahr das Vermessungsamt tätig war, wurden Richterzimmer, Büros und ein zusätzlicher Verhandlungssaal eingerichtet. Im gesamten Gebäude wurden Sanitäranlagen und Sicherheitseinrichtungen erneuert. Über 600.000 Euro wurden investiert.

Im gesamten Bezirksgericht Güssing, das von Claudia Prónay geleitet wird, sind nun rund 20 Personen beschäftigt.

Bürgermeister Knor brachte zum Festakt auch ein "Eröffnungsgeschenk" mit. Er kündigte an, dass die Gemeinde den Parkplatz in der Gartengasse, den auch die Gerichtsbediensteten nutzen, asphaltieren lassen wird.

Autor:

Martin Wurglits aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.