Luising hat die erste Weberei im Bezirk Güssing

Das alte, aufwändige Handwerk betreibt Karin Mäser im hauseigenen Web-Studio in Luising.
15Bilder
  • Das alte, aufwändige Handwerk betreibt Karin Mäser im hauseigenen Web-Studio in Luising.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Im Wohnzimmer steht "Karl der Große", daneben der "Kleine Schwede". Es sind keine historischen Figuren, die Karin Mäser hier aufgebaut hat, sondern zwei ihrer Webstühle, die sie in dieser Weise benannt hat.

Karl, der Schwede, vier weitere Webstühle, mehrere Webrahmen und Spinnräder bilden die Infrastruktur, mit der Mäser ihre neu eröffnete Weberei in Luising bestückt hat. "Ich bin einfach begeistert von den unerschöpflichen Möglichkeiten, die Garne und Farbe bieten", sagt die gebürtige Vorarlbergerin, die als "Spätberufene" erst vor sieben Jahren auf dieses Handwerk gestoßen ist.

"Bis zu 20 Stunden dauert es, bis ein Stuhl eingerichtet ist", erzählt Mäser. Als Material verarbeitet sie Seide, Wolle, Baumwolle und Leinen, die in ihren Händen zu Geschirrtüchern, Handtüchern, Schals, Läufern, Polsterüberzügen oder Tischsets werden.

Zu erstehen gibt es die Werke bei Kunsthandwerksmärkten oder via Internet. Dass ein Geschirrtuch made by Mäser bis zu 20 Euro kostet, lässt sich argumentieren. "So ein Tuch ist viel fester und langlebiger als ein maschinell gefertigtes. Und als Geschenk ist es langlebiger als ein Blumenstrauß", schmunzelt Mäser.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen