Olbendorf: Aus altem Betonwerk wird Wohnsiedlung

Bürgermeister Wolfgang Sodl, Planer Günther Peischl und OSG-Obmann Alfred Kollar besichtigten das Grundstück.
  • Bürgermeister Wolfgang Sodl, Planer Günther Peischl und OSG-Obmann Alfred Kollar besichtigten das Grundstück.
  • Foto: OSG
  • hochgeladen von Martin Wurglits

In den nächsten Monaten beginnt im Olbendorfer Ortszentrum der Abbruch des seinerzeitigen Betonwerks Gartner, berichtet Bürgermeister Wolfgang Sodl. Auf dem rund zwei Hektar großen Gelände entstehen Wohnungen und Reihenhäuser.

Für die Bebauung wurde das Areal von der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) und der Gemeinde gemeinsam gekauft. Derzeit wird laut Sodl ein technisches Rohkonzept erstellt. In der Folge werde dann festgelegt, wieviele Wohneinheiten wo errichtet werden. Die Pläne liefert das Architektenbüro Peischl und Partner.

In Olbendorf hat die OSG bis dato 54 Wohnungen und ein Pflegeheim erbaut.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen