Schulkinder "urfit" und springlebendig

In der Volksschule Neuberg wird "Neuro-Motorik" erfolgreich eingesetzt.
10Bilder
  • In der Volksschule Neuberg wird "Neuro-Motorik" erfolgreich eingesetzt.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Die tägliche Turnstunde wird zwar von politischer Seite regelmäßig gefordert, gesetzlich verordnet oder gar umgesetzt ist sie aber noch lange nicht. Auf den Zeitpunkt, bis es so weit ist, wollen viele Schulen aber nicht warten. Sie haben zusätzliche Sportpakete geschnürt, um neben den regulären Turnstunden zusätzliche Bewegungseinheiten anzubieten.

Schule und Vereine

Die Volksschule Jennersdorf beispielsweise hat sich dem von der Landesregierung initiierten Programm "Urfit" angeschlossen. "Einmal pro Woche kommt ein Trainer des Jennersdorfer Basketballvereins zu uns in die Schule, um mit den Kindern der Nachmittagsbetreuung Basketball zu spielen", erzählt Direktorin Anita Hammerl.

Mit dem Tennisverein Jennersdorf hat die Schule im Rahmen des regulären Turnunterrichts zusammengearbeitet. "Es gab elf Einheiten, in denen die Kinder den Sport kennenlernen konnten. Für den Verein bietet das die Möglichkeit, seinerzeit sportliche Talente zu entdecken", so Hammerl.

Kooperationen gibt es auch mit dem Judoclub und dem Fußballclub. "Die Vereine nützen unseren Turnsaal und haben Angebote, die auf Volksschulkinder zugeschnitten sind", erzählt Hammerl.

Viele Kinder haben Bewegungsmängel. Die Einführung einer täglichen Turnstunde würde Hammerl daher sehr begrüßen. "Allerdings müsste man entweder das gesamte Unterrichtsausmaß erhöhen oder andere Gegenstände streichen. Ohne Probleme könnte man die tägliche Turnstunde daher in ganztägigen Schulformen verwirklichen."

Körper und Geist

In der Volksschule Neuberg (Nova Gora) lautet das Zauberwort "Neuro-Motorik". Hinter diesem Begriff verstecken sich bestimmte Bewegungsabläufe, die nicht nur den Körper, sondern auch das Gehirn trainieren.

"Es geht hier nicht um Leistungssport", erläutert Direktor Karl Knor. Vielmehr sollen mit vielfältigen Übungen der Spaß an der Bewegung geweckt und motorische und sensorische Fähigkeiten nachhaltig entwickelt werden.

Körper und Gehirn werden beispielsweise trainiert, indem gleichzeitig Ballübungen und mathematische Aufgaben gelöst werden.

"Viele Kinder sind heuztutage ungelenk. Seit wir die Sensomotorik üben, merken wir, dass sich Kinder besser orientieren können, dass sie im Unterricht besser mitkommen oder ein besseres Gefühl beim Zeichnen oder Schreiben entwickelt haben", ist Knor von der Neuerung schon jetzt überzeugt.

Zwei Jahre lang wird eine Stunde Sensomotorik Teil des wöchentlichen Stundenplans sein. Dafür kommt jede Woche extra ein Sportpädagoge aus Graz nach Neuberg.

(Bilder: Volksschule Neuberg)

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen