Sehen ohne Augen - ein Lern- und Intuitionstraining für Kinder in Gerersdorf

2Bilder

Eine engagierte junge Mutter, die das „Sehen ohne Augen“ in Wien kennengelernt hatte und davon begeistert ist, möchte diese Methode ins Südburgenland bringen. Sie lud daher die gebürtige Kolumbianerin Yaela-Mercedes Gomez-Nuňez ein, "Sehen ohne Augen/Extra okulares Sehen" nach Noé Esperon vorzustellen, dessen Ausbildung sie in Mexiko genossen hat.

Lerngruppe geplant

Am 7. März 2018 fand in der Volksschule Gerersdorf ein Informationsvortrag statt, an dem einige Mütter und Kinder und weitere interessierte Zuhörerinnen teilnahmen. Hier eine Zusammenfassung des Vortrags.

Es ist geplant, eine Lerngruppe in Gerersdorf zu organisieren. Eine kleine Sensation, handelt es sich doch um ein Pionierprojekt.

In erster Linie handelt es sich beim "Sehen ohne Augen" um ein effizientes Lerntraining und „die beste Nachhilfe, die man sich vorstellen kann“, meinte Yaela-Mercedes Gomez-Nuňez. Als Nebeneffekt lernen die Kinder tatsächlich die Wahrnehmung mit verbundenen Augen, wobei sich diese Fähigkeit bei manchen Kindern mehr zeigt, bei manchen weniger.

Das Training eignet sich für Schulkinder von sechs bis 12 Jahren. Erwachsenen tun sich schwerer. Der Versuch kann aber auch für Erwachsene eine wertvolle Selbsterfahrung sein. Es besteht aus zehn Stunden zu je 60 Minuten in wöchentlichen Abständen plus jeweils 20 bis 30 Minuten mit einem Elternteil.

Auswirkungen des Lerntrainings

Das „Sehen ohne Augen“-Training erweitert das Bewusstsein und führt dadurch zu mehr Kreativiät und mehr Intuition. Das Verhalten verbessert sich in der Schule und zu Hause. Es fördert die Intelligenz, die Konzentration und die Fokussierung und stärkt die Selbstsicherheit. Es stärkt den Willen und fördert die Motivation. Es stärkt das Verantwortungsbewusstsein. Erfahrungen zeigen, dass das Training eine Hilfe für Autisten ist, aber auch hilfreich bei ADHS, Legasthenie und Down Syndrom. Sehstörungen und Konzentrationsschwächen bessern sich.

Das "Sehen ohne Augen" ist nicht zu verwechseln mit dem sogenannten Augentraining, und es gibt Unterschiede zwischen den gleichnamigen russischen Methoden und der mexikanischen Methode. Die mexikanische ist, wenn man den Erklärungen von Yeala folgt, nachhaltiger. Sie dürfte für von Geburt auf blinde Menschen anders als die russische Methode nicht geeignet sein. Doch dazu gibt es keine Erfahrungen.

Ablauf und Zweck des Trainings

Schritt für Schritt werden die Kinder behutsam darauf vorbereitet, mit verbundenen Augen Farben und Gegenstände zu erkennen, zu lesen, sich zu orientieren, auf Personen zuzugehen, die sich in einem Raum befinden, zu Fuß oder mit einem Roller Hindernisse zu umrunden und vieles mehr. Am Anfang der Übungen steht eine meditative Vorbereitung.

Damit einem Menschen die Fähigkeit, ohne Augen zu sehen, auch über die Pubertät hinaus erhalten bleibt, muss täglich ein paar Minuten geübt werden.

Der Effekt des Lerntrainings und die übrigen beschriebenen Förderungen tragen dauerhaft dazu bei, das Leben erfolgreicher zu meistern, auch wenn das Kind im Erwachsenenalter die eine oder andere Geschicklichkeit wieder vergisst bzw. verlernt. Die Übungen werden nicht für Showzwecke erlernt, sondern sollen die Entwicklung des jungen Menschen insgesamt fördern.

Unsere Zukunft braucht kreative Menschen

Yaela-Mercedes Gomez-Nuňez wies in ihrem Vortrag darauf hin, dass man heute von Personalchefs/Human Resource Managers in größeren Firmen verlangt, dass diese ein Training in Intuition absolviert haben, damit sie besser einschätzen können, welcher Bewerber zum Team passt oder nicht. Im Management wird es zunehmend selbstverständlich, auf Soft Skills Wert zu legen wie Einfühlungsvermögen und das sogenannte "Bauchgefühl".

Das neuartige Lerntraining "Sehen ohne Augen" beschreitet einen Weg, der zu einer positiven Gesellschaftsentwicklung beitragen kann. Die Probleme unserer Welt können wir mit den derzeitigen Strategien auch deshalb nicht lösen, weil Intuition und Kreativität lange unterbewertet waren (natürlich nicht im Sinn eines Allheilmittels, aber als wesentliche Qualitäten).

„Sehen ohne Augen“ ist ein Beispiel dafür, wie wertvoll die Förderung dieser Gaben ist, die in jedem von uns schlummern, aber lange Zeit vergessen waren. Zahlreiche Videodokumentationen und Erfahrungsberichte, wie sie auch beim Vortrag gezeigt wurden, bestätigen, dass "Sehen ohne Augen" möglich ist, und veranschaulichen, wie positiv sich das Training auf die Kinder auswirkt.

Abschließend noch ein Hinweis: Vom 11. bis 13. Mai 2018 findet erstmals in Wien ein Ausbildungsseminar für TrainerInnen statt.

Auskunft: Yaela-Mercedes Gomez-Nuňez, Mobil ++43-699-1995 2974, mmgomeznunez@gmail.com, http://www.viendoporelmundo.com/en/ (Englisch)

Was ist Sehen ohne Augen?

https://www.sehen-ohne-augen.de/was-ist-sehen-ohne-augen
http://www.spiegel.de/spiegelspecial/a-272651.html

Wo: Volksschule, Schulstraße 2, 7542 Gerersdorf auf Karte anzeigen
Autor:

Lygia Simetzberger aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.