Barbara Tuider geehrt
Sicherheitspreis für Güssinger Rettungshundeführerin

Preisträgerin Barbara Tuider mit LH-Stv. Johann Tschürtz (links) und LH Hans Niessl.
  • Preisträgerin Barbara Tuider mit LH-Stv. Johann Tschürtz (links) und LH Hans Niessl.
  • Foto: Landesmedienservice
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Einen von acht burgenländischen Sicherheitspreisen des Jahres 2018 hat Barbara Tuider von der Rettungshundebrigade-Staffel Güssing erhalten. Die Preise übergaben Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz sowie Vertreter des Landtages und der Sicherheitsorganisationen.

Die weiteren Preisträger:
· Kategorie Arbeitersamariterbund: Alexander Gritsch aus Hornstein
· Kategorie Landessicherheitszentrale: Alexander Malleschitz
· Kategorie Feuerwehr: Florian Wagner aus Kohfidisch
· Kategorie Polizei: Kontrollinspektor Harald Brenner
· Kategorie Bundesheer: 1. Jägerkompanie Jägerbataillon 1
· Kategorie Rotes Kreuz: Lukas Hatz aus Sieggraben
· Kategorie Wasserrettung: Stefan Ferschich
· Sonderkategorie „bestes Sicherheitsprojekt“: Sicherheitspartner
· Sonderkategorie „Sicherheitsheld“: Florian Wagner, Feuerwehr Kohfidisch

Mit dem Sicherheitspreis des Landes werden jedes Jahr verdienstvolle Mitarbeiter der Einsatzorganisationen ausgezeichnet, die besondere Leistungen für die Bevölkerung erbracht haben. In einem Online-Voting wurden die Preisträger ermittelt. Gemeinsam mit dem Land ermöglichten Raiffeisen, Energie Burgenland, Wiener Städtische, Oberwarter Siedlungsgenossenschaft und die Firma Rosenbauer als Sponsoren die Verleihung des Sicherheitspreises.

Autor:

Martin Wurglits aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen