Stinatzer Kinder spielten Natur-Pokémon ohne ein einziges Handy

Die Naturfreunde brachten 39 Kinder zum gemeinsamen Spielen in den Wald.
  • Die Naturfreunde brachten 39 Kinder zum gemeinsamen Spielen in den Wald.
  • Foto: Naturfreunde Stinatz
  • hochgeladen von Martin Wurglits

39 Stinatzer Kinder spielten im Wald "Pokémon Go", ohne ein einziges Handy zu verwenden. Die 160 Pokémon-Figuren ergatterten sie nämlich in natura, indem sie an fünf Stationen verschiedene Aufgaben lösten: So galt es, einen Baum richtig zu pflanzen und gut zu stützen oder einen steilen rutschigen Hang bezwingen.

"Den Kindern Spaß in der Natur zu vermitteln war unser Ziel", freute sich Ewald Neubauer, Obmann der veranstaltenden Naturfreunde Stinatz, über das große Echo.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen