Sportart im Aufschwung
HAK Stegersbach bekommt Zweig für Mädchenfußball

Das Mädchenturnier in Deutsch Kaltenbrunn war das erste in den Bezirken Güssing bzw. Jennersdorf und zeigte, dass das Interesse für die Sportart immer mehr zunimmt.
2Bilder
  • Das Mädchenturnier in Deutsch Kaltenbrunn war das erste in den Bezirken Güssing bzw. Jennersdorf und zeigte, dass das Interesse für die Sportart immer mehr zunimmt.
  • Foto: Joachim Steiner
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Anfang war vielversprechend. 60 Mädchen in 18 Kleinteams jagten beim Turnier des Nachwuchsleistungszentrums Lafnitztal auf dem Sportplatz in Deutsch Kaltenbrunn dem runden Leder nach.

Erstes Turnier

"Es war nicht nur das erste Mädchenturnier des NLZ Lafnitztal, sondern meines Wissens nach das bisher erste Mädchenturnier dieser Größenordnung in unserer Region", freute sich Organisator Joachim Steiner. Vetreten waren Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2013. Auf insgesamt neun Spielfeldern ging es drei gegen drei zur Sache.

HAK bekommt Fußball-Schwerpunkt für Mädchen

Dass Mädchenfußball eine aufstrebende Sportart ist, hat man auch in der Handelsakademie Stegersbach erkannt. Die Schule beginnt im kommenden Jahr einen eigenen Fußball-Schwerpunkt für Mädchen. "Er wird so aufgebaut sein wie die bestehenden Schwerpunkte Golf, Volleyball und Fußball für Burschen", erklärt Steiner, der auch an der HAK unterrichtet und die Fußballschiene leitet.

Pro Woche drei Einheiten

Das heißt, dass zur gängigen Schulausbildung pro Woche noch drei Fußballeinheiten mit insgesamt fünf bis sechs Stunden hinzukommen. "Das Augenmerk wird auf Athletik, Technik und Taktik liegen", sagt Steiner. Für das Mannschaftstraining wird in erster Linie der FC Südburgenland zuständig sein. Der Verein ist sowohl in der 1. als auch der 2. Bundesliga mit je einer Mannschaft vertreten und soll einen Teil seines Nachschubs künftig aus der HAK Stegersbach rekrutieren.

ASKÖ-Initiative

Als Projektpartner mit an Bord ist auch der ASKÖ Burgenland, der im Vorjahr die Initiative "Mädchen am Ball" ins Leben gerufen hat. Bei Schnuppertrainings sind 3.446 Mädchen aus 107 Volksschulen direkt mit dem Fußball in Kontakt gekommen.

Die HAK richtet sich mit ihrem Angebot naturgemäß an ältere Mädchen. Sie werden die Fußballklasse mit den Burschen gemeinsam besuchen, die Trainings erfolgen aber separat.

In den Vereinen trainieren Mädchen und Buben in den Kindermannschaften gemeinsam. Später werden sie aufgeteilt. "Da ist oft der Fall, dass nicht genug Mädchen für eine Mannschaft zusammenkommen und sie dann in andere Sportarten abwandern."

Talente sichten

Das Turnier in Deutsch Kaltenbrunn war ein Beitrag, um diesen Effekt für später einzudämmen. "Vertreter des FC Südburgenland konnten bereits einige Talente sichten und erste Kontakte knüpfen", berichtet Steiner.

Das Mädchenturnier in Deutsch Kaltenbrunn war das erste in den Bezirken Güssing bzw. Jennersdorf und zeigte, dass das Interesse für die Sportart immer mehr zunimmt.
Autor:

Martin Wurglits aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.