Biogas für Dt. Schützen?

Als Teil des Öko-Energielandes könnte bei Interesse die innovative Idee der Bio-Energie aus Holz oder Grasschnitt auch in der Gemeinde Deutsch Schützen-Eisenberg umgesetzt werden. Vorreiter sind Güssing und Strem.
DT. SCHÜTZEN (ms). Bei der Gemeindeversammlung im Komm‘Zentrum referierte Strems Bürgermeister Bernhard Deutsch über Ziele des Öko-Energielandes, das mittlerweile 15 Gemeinden als Mitglieder zählt.

Einzige Modellregion im Land
„In Österreich gibt es 66 Energie-Modellregionen, im Burgenland stellt das Ökoenergieland die einzige Modellregion dar. Mit Kohfidisch wurde nun die 15. Mitgliedsgemeinde aufgenommen. Es geht um Energieeinsparung, Reduktion von CO2 und vor allem den Einsatz erneuerbarer Energie“, erklärt Deutsch. In allen Gemeinden werden über 40,9 Mio. Euro jährlich für Energie ausgegeben. „Ein Großteil dieser Kosten könnte eingespart werden und als Wertschöpfung den Gemeinden zurückfließen“, so Deutsch, der viel ungenutztes Potential in Grasschnitt, Holzabfällen usw. sieht.

Biogas als Alternative
„Diese ungenutzten Rohstoffe können mit neuester Technologie zu hochwertigem Biogas umgewandelt werden, das wiederum günstige Energie liefert und auch als kostengünstige Alternative zu Fernwärme gesehen werden kann“, ist Deutsch überzeugt. In Strem sollen demnächst Leitungen in andere Ortsteile verlegt werden und bald soll die gesamte Gemeinde mit Biogas aus einer eigenen Anlage versorgt werden.

Biogas in Deutsch Schützen?
Diese Idee könnte bei Interesse auch in der Großgemeinde Deutsch Schützen-Eisenberg umgesetzt werden. „Biogas kann auch in Deutsch Schützen eine interessante Variante sein. Ein möglicher Standort für eine Anlage wäre bei der Kläranlage“, sagt Deutsch. Von dort aus wäre eine Versorgung aller Ortsteile möglich. Auch für Bgm. Franz Wachter ist Biogas für die Gemeinde eine Option: „Würde eine Umsetzung und Nutzung der Rohstoffe funktionieren, wäre das sicher eine enorme Ersparnis für die Gemeinde! Wichtig bei dieser Überlegung ist natürlich die Einbindung der Bevölkerung. Darum wird es auch, bevor ein derartiges Projekt geplant wird, entsprechende Informationen hinausgehen.“ Die Aufgaben zur Erzeugung von Biogas übernimmt ein Rohstoffverband, bei dem auch die Mitgliedsgemeinden integriert sind.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.