Familienbetrieb Pientsch arbeitet zu ebener Erd' und auch darunter

Die Brüder Roman (rechts) und Johann Pientsch werden für Installationsarbeiten und Brunnensanierungen engagiert.
2Bilder
  • Die Brüder Roman (rechts) und Johann Pientsch werden für Installationsarbeiten und Brunnensanierungen engagiert.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Roman Pientsch aus Inzenhof gehört zu einer aussterbenden Gattung. Der Beruf des Brunnenmachermeisters war bis weit in die Nachkriegszeit ein viel gefragter, aber das Aufkommen der vernetzten Wasserleitungssysteme in den Ortschaften hat den Brunnenbau zum Erliegen gebracht.

Gelernter Brunnenmacher

Als Romans Vater Johann 1952 seinen Beruf erlernt hat, war das noch ganz anders. "Vor einem Hausbau ist immer zuerst der Brunnenbau gekommen", blickt Pientsch senior zurück, der 1969 seine Meisterprüfung abgelegt und einen eigenen Betrieb gegründet hat.

Bis über 100 Meter Tiefe sei früher gebohrt worden. "Mit Kurbelsystem. Es war eine sehr harte Arbeit", erinnert sich der Betriebsgründer.

Saniert alte Schächte

Sein Sohn bohrt heute keine Brunnen mehr, er hat sich aufs Sanieren und Reparieren derselben verlegt. "Viele alte Schächte sind desolat, die Abdeckung ist oft porös oder fehlt komplett. Wenn man nicht saniert, sind diese Brunnen eine echte Gefahr", warnt Pientsch.

Selbst für einen Experten wie ihn bleibt immer ein Restrisiko. Das können Brunnengase sein oder eine instabile Brunnensohle. "Vor 15 Jahren wäre ich fast einmal im Schlamm versunken. Die Feuerwehr Rudersdorf musste mich herausholen", erzählt Pientsch.

Wasser und Heizung

Vom Brunnensanieren alleine könnte er heute freilich nicht leben. Den größten Teil des Betriebs macht das Installationswesen aus: Wasser- und Kanalanschlüsse, Biomasseanlagen, Ölkessel, Heizungen, dazu Erdbau.

Brüderlich vereint

Da kommt auch Romans Bruder Johann ins Spiel. Er ist als ausgebildeter Installateur im Unternehmen beschäftigt. "Roman ist zwar der Geschäftsführer, aber wir arbeiten immer zusammen. Zwischen uns beiden passt es einfach", erklärt Johann Pientsch.

Weitere Familienbetriebe aus dem Burgenland

Die Brüder Roman (rechts) und Johann Pientsch werden für Installationsarbeiten und Brunnensanierungen engagiert.
Johann Pientsch senior erinnert sich: "Brunnenbau war früher eine sehr harte Arbeit."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen