Grenzüberschreitender Einkaufsgutschein für vier Lafnitztal-Gemeinden

Vier Bürgermeister stellten den neuen "Lafnitztaler" vor (von links): Wolfgang Dolesch (Neudau), Wolfgang Eder (Burgauberg-Neudauberg), Karin Kirisits (Hackerberg) und Gregor Löffler (Burgau).
2Bilder
  • Vier Bürgermeister stellten den neuen "Lafnitztaler" vor (von links): Wolfgang Dolesch (Neudau), Wolfgang Eder (Burgauberg-Neudauberg), Karin Kirisits (Hackerberg) und Gregor Löffler (Burgau).
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Einkaufsgutscheine gibt es schon in etlichen Gemeinden, aber ein grenzüberschreitendes Gutscheinsystem hat Modellcharakter. Im Lafnitztal haben sich die steirischen Gemeinden Burgau und Neudau mit ihren burgenländischen Nachbarn Burgauberg-Neudauberg und Hackerberg zu diesem Zweck zusammengetan.

Bereits über 50 Betriebe

Ergebnis ist ein Bon namens "Lafnitztaler", der in Unternehmen in allen vier Gemeinden eingelöst werden kann. "Derzeit sind schon über 50 Betriebe dabei, aber weitere können jederzeit hinzustoßen", sagt der Neudauer Bürgermeister Wolfgang Dolesch. Den Unternehmen entstehen keine Kosten, auch für den Beitritt weiterer Gemeinden sei man offen.

Stückelung zu zehn Euro

Gekauft werden kann der Zehn-Euro-Gutschein in den vier Gemeindeämtern sowie in den Raiffeisenkassen Burgau und Neudau. Eingelöst werden sollte er in den ersten drei Jahren nach Erwerb. Eine Liste der teilnehmenden Betriebe erhalten die Kunden mit dem Gutschein, sie wird aber auch auf den Homepages der vier Gemeinden veröffentlicht.

"Gemeinsamer Wirtschaftsraum"

Aus Burgauberg und Neudauberg sind laut Bürgermeister Wolfgang Eder bereits 17 gewerbliche Betriebe, Gasthäuser und bäuerliche Direktvermarkter mit an Bord: "Das mittlere Lafnitztal ist seit jeher ein gemeinsamer Lebens- und Wirtschaftsraum zu beiden Seiten der Grenze. Das drückt sich auch im 'Lafnitztaler' aus."

Kooperation über Landesgrenzen hinweg

Die Hackerberger Bürgermeisterin Karin Kirisits kann sich eine Ausweitung der gemeinde- und landesübergreifenden Kooperation durchaus vorstellen. "Die Nachmittagsbetreuung und Ferienbetreuung von Kindern wäre ein Thema, das sich anbietet", so die Gemeindechefin.

"Im Hochwasserschutz, im Schulwesen, bei den Feuerwehren, Pfarren und Vereinen funktioniert diese Zusammenarbeit ja schon lange klaglos", pflichtet der Burgauer Bürgermeister Gregor Löffler bei.

Darüber, dass sich der "Lafnitztaler" auch als Geschenk eignet, sollen die Bürger des gemeinsamen Wirtschaftsraums bei passenden Gelegenheiten demnächst informiert werden. In Neudau wird der Gutschein am Wochenende beim Freibad-Fest vorgestellt, in Hackerberg folgt die Präsentation bim Dorffest am 9. September.

Wirtschaftsraum Mittleres Lafnitztal
Gemeinde Neudau: 1.495 Einwohner
Gemeinde Burgauberg-Neudauberg: 1.360 Einwohner
Gemeinde Burgau: 1.040 Einwohner
Gemeinde Hackerberg: 357 Einwohner

Vier Bürgermeister stellten den neuen "Lafnitztaler" vor (von links): Wolfgang Dolesch (Neudau), Wolfgang Eder (Burgauberg-Neudauberg), Karin Kirisits (Hackerberg) und Gregor Löffler (Burgau).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen