Unternehmen statt unterlassen
Jährlich werden im Burgenland rund 1.700 Unternehmen gegründet

Die Ökoenergie ist eine der Zukunftsbranchen.
2Bilder
  • Die Ökoenergie ist eine der Zukunftsbranchen.
  • Foto: Gerhardt/Pixelio
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Österreichweit gab es 2018 laut Wirtschaftskammer eine Gründungsintensität (Anm.: Anteil der Neugründungen in Relation zu den Gesamtunternehmen) von 7,4. Im Burgenland lag diese bei 8,9. Das bedeutet, dass 8,9 % der burgenländischen Betriebe im Jahr 2018 neu gegründet wurden. An der Spitze liegt dabei der Bezirk Güssing mit 11,8, am Ende des Landesrankings der Bezirk Jennersdorf mit 7,3.

Das Durchschnittsalter der Gründer bleibt relativ gleich, es liegt österreichweit bei knapp 40 Jahren. Im Burgenland sind die Gründer mit 43,6 Jahren sogar etwas älter.

Berufserfahrung

Die meisten Gründungen erfolgen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren (27,3 %). Danach folgt die Gruppe der 40- bis 50-Jährigen mit 23,5 %, dahinter die 20- bis 30-Jährigen mit 23,3 %.

„Die Gründer stürzen sich nicht unvorbereitet in die Selbständigkeit. Sie sammeln zuerst Berufserfahrung und wägen ganz genau ab, ob sie sich selbständig machen“, erklärt Natascha Kummer von der Wirtschaftskammer Burgenland.

Die Top-Branchen bei den Neugründungen sind Personenbetreuer, Unternehmensberater, Buchhalter, EDV-Dienstleister und der Direktvertrieb. „Das sind die Branchen, in denen es die meisten Ein-Personen-Unternehmen gibt", so Kummer.

Seit 1993 wurden im Burgenland 31.233 Unternehmen gegründet. „1.685 Neugründungen gab es 2018, rund 200 davon kamen durch Betriebsübernahmen zustande", erklärt Bettina Pauschenwein, Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft.

Übernahmen vorbereiten

"Bei einer Betriebsübernahme gibt es die Vorteile, dass Kundenstock, Geschäft und Mitarbeiter da sind", sagt Pauschenwein. Eine Betriebsübergabe werde aber oft unterschätzt. Die Junge Wirtschaft bietet daher Beratung an, um Konflikte frühzeitig zu vermeiden.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Bild
Die Ökoenergie ist eine der Zukunftsbranchen.
Die meisten neuen Betriebe sind Ein-Personen-Betriebe.
Autor:

Martin Wurglits aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.