Für digitale erneuerbare Energiesysteme
Stegersbach bekommt ein Energieforschungs-Labor

Spatenstich: Bgm. Franz Pelzmann (Bocksdorf), Vbgm. Fritz Ballmüller (Burgauberg-Neudauberg), Bgm. Werner Kemetter (Kukmirn), Bgm. Wolfgang Koller (Kemeten), Bgm. Wolfgang Sodl (Olbendorf), Bgm. Heinz Krammer (Stegersbach), Landtagspräsidentin Verena Dunst, Bauherr Andreas Schneemann, Landesrat Heinrich Dorner, Bgm. Georg Rosner (Oberwart), Bgm. Peter Fassl (Litzelsdorf), Bgm. Bernd Strobl (Ollersdorf), Bgm. Michaela Raber (Rauchwart).
5Bilder
  • Spatenstich: Bgm. Franz Pelzmann (Bocksdorf), Vbgm. Fritz Ballmüller (Burgauberg-Neudauberg), Bgm. Werner Kemetter (Kukmirn), Bgm. Wolfgang Koller (Kemeten), Bgm. Wolfgang Sodl (Olbendorf), Bgm. Heinz Krammer (Stegersbach), Landtagspräsidentin Verena Dunst, Bauherr Andreas Schneemann, Landesrat Heinrich Dorner, Bgm. Georg Rosner (Oberwart), Bgm. Peter Fassl (Litzelsdorf), Bgm. Bernd Strobl (Ollersdorf), Bgm. Michaela Raber (Rauchwart).
  • Foto: Energie-Kompass
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Zukunft regionaler, erneuerbarer Energie wird ein Kompetenzzentrum gewidmet sein, das bis Herbst 2020 am östlichen Ortsrand von Stegersbach errichtet wird. "Solar One" soll die Infrastruktur für Forschung und Entwicklung beherbergen, die sich mit der Erzeugung und Speicherung lokal erzeugter Energie befasst. Initiator Andreas Schneemann hat dafür zwölf namhafte Partner wie Siemens, Kapsch oder Renault mit an Bord geholt, die das Energielabor mit modernster Technologie ausstatten werden.

Energetisch zukunftstauglich

Auf dem 1,5 Hektar großen Areal in der Nähe des Gemeindebauhofs entsteht ein modernes Gebäude, das alle aktuellen Umwelt- und Energieanforderungen erfüllen soll. "Mit Photovoltaik am Dach, in der Fassade und in Carports integriert, mit Dachbegrünung, nachhaltiger Wärmeversorgung, Speichermöglichkeiten, Gebäudeleittechnik und E-Ladeinfrastruktur wird ein einzigartiges Vorzeigeobjekt geschaffen", betonte Schneemann beim Spatenstich.

2,6 Millionen Euro Investition

Das Energielabor "Solar One" wird 1.750 m2 bebaute Fläche umfassen und kostet rund 2,6 Millionen Euro. 15 % davon übernehmen das Land und die zehn Gemeinden, den Rest bringt Initiator Schneemann selbst auf. Vier Mieter sind schon fix: die Firma Bladescape, die sich mit unbemannten Luftfahrzeugsystemen beschäftigt, der Photovoltaik-Anbieter Futuregrid, die Werbeagentur Seier und Schneemanns eigene Firma Energie-Kompass. Für weitere Mieter, die sich mit digitalen erneuerbaren Energiesystemen befassen, ist aber noch jede Menge Platz.

Am Bau und am dahinterstehenden Gesamtprojekt "Act 4 Energy" sind nicht nur prominente Unternehmen und das Verkehrsministerium beteiligt, sondern auch die Gemeinden Bocksdorf, Burgauberg-Neudauberg, Kukmirn, Kemeten, Olbendorf, Stegersbach, Oberwart, Litzelsdorf, Ollersdorf und Rauchwart.

Autor:

Martin Wurglits aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.