20.10.2016, 21:55 Uhr

Ausstellung in Bildein zeigt Flüchtlinge von 1956 und 2015

Die Bilder des Pressefotografen Jürg Christandl sind bis 20. November in Bildein ausgestellt. (Foto: Andreas Lehner)
Bilder von Fluchtbewegungen aus den Jahren 1956 und 2015 stellt eine Fotoausstellung gegenüber, die bis 20. November in der Bildeiner Mediathek zu sehen ist.

Hunderttausende Ungarn kamen 1956 nach der Niederschlagung des Volksaufstandes gegen die sowjetischen Truppen über die österreichische Grenze, wo sie gastfreundlich aufgenommen wurden. Historische Fotos von Ata Kando und Violette Cornelius dokumentieren diese Flucht.

59 Jahre später war der Pressefotograf Jürg Christandl zu beiden Seiten der burgenländisch-ungarischen Grenze unterwegs, um Bilder von den ankommenden Kriegsflüchtlinge aus Syrien und anderen asiatischen Ländern zu machen. Seine Fotos sind ebenfalls in der Mediathek zu sehen. Oft nur anhand von Details lässt sich erkennen, aus welchem Jahr die Bilder stammen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.