26.11.2017, 02:10 Uhr

Volles Haus bei Sketch-Abend im Gemeindezentrum Bocksdorf

Brauchtums- und Kulturverein Bocksdorf
BOCKSDORF (dp). Zufrieden und gut unterhalten zeigte sich das Publikum beim "Crazy Talk" in Bocksdorf. Nicht nur Geschichten aus Bocksdorf, sondern auch aus den umliegenden Gemeinden wurden dargeboten. Gerhard Pomper und Christian Gröller, die zwei Jäger am Hochstand, hatten nicht nur die Pointen treffsicher im Visier. Außerdem wurde die neue Waschanlage der Tankstelle Spritkönig besprochen. Moderator und "Obernarr" Franz Pieber führte mit witzigen Geschichten durch den Abend und wurde dann dennoch von den Pflegerinnern Rosi Hubmann und Hildegard Pieber abgeführt. Zum Schluss kamen dann alle Mitglieder der Theater-AG des Brauchtums- und Kulturvereins in den Himmel, aber erst nachdem sie sich einer Prüfung durch "Petrus" Franz Pelzmann unterziehen mussten. Durch die hervorragende Bühnenausstattung von Günter Antal konnten die Sketches gut in Szene gesetzt werden. Die Initiatorinnen der Theater-Gruppe Andrea Pomper und Daniela Pieber zeigten sich erfreut über den guten Verlauf des Abends. Die Lachmuskeln mussten häufig eingesetzt werden und auch die Mitwirkenden auf der Bühne hatten ihren Spaß. Über allem lag der Geist der Faschingssitzungen der 1980er Jahre, die damals sehr großen Anklang beim Publikum in Bocksdorf, Heugraben und Rohr fanden. Auch das Bocksdorfer Kaiblfernsehn wurde reaktiviert. Für das leibliche Wohl war gesorgt und so blieb am Ende des Abends noch bei allen die Vorfreude, wie der Kulturabend im nächsten Jahr wohl aussehen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.