26.09.2016, 16:50 Uhr

Eine Million Euro gegen das Hochwasser

Vertreter von Gemeinde, Bund und Land feierten den Abschluss der Hochwasserschutz-Arbeiten in Sulz, Gerersdorf und Rehgraben.

Rückhaltebecken und Dämme schützen Land und Leute im Zickental

Drei Rückhaltebecken, zahlreiche Dämme, Stahlbetonmauern - die Hochwasserschutzbauten in Gerersdorf, Sulz und Rehgraben sind abgeschlossen. "Die Überlegungen für einen umfassenden Hochwasserschutz im gesamten Zickental haben schon vor 15 Jahren begonnen", erinnerte Bgm. Wilhelm Pammer bei einem Festakt.

Grundablösen, Planungen, Umplanungen, Finanzierungsfragen und Bauarbeiten haben ihre Zeit gedauert. Nach der Reihe fertiggestellt wurden ein Rückhaltebecken am Sulzbach, eines in der Nähe des Sulzer Sportplatzes und eines zwischen Rehgraben und Brunnergraben. Beim Gerersdorfer Sportplatz und nahe der Vita-Quelle in Sulz wurden Dämme errichtet.

995.000 Euro haben die Maßnahmen in der Großgemeinde Gerersdorf-Sulz gekostet. 45 % davon übernahm der Bund, 40 % das Land und 15 % die Gemeinde.

Insgesamt wurden im Zickental in den letzten Jahren acht Rückhaltebecken und zahlreiche Dämme gebaut, berichtete Josef Wagner vom Wasserbauamt Oberwart. "Die Becken können große Wassermassen zurückhalten und geben sie kleiner dosiert an den abfließenden Bach weiter."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.