22.09.2014, 15:37 Uhr

Gemeinde Mannersdorf unterstützt das First Responder Projekt

Thomas Schedl präsentierte stolz und dankbar seinen Rucksack. Beeindruckt zeigten sich die Gäste von Ausstattung und Inhalt des First Responder-Rucksackes, der quasi „eine tragbare Rettungsstation“ darstellt. (Foto: Foto: Rotes Kreuz)

Am 17. Sept. 2014 überreichten Bürgermeister Johann Schedl und Walter Kuntner, Ortsvorsteher Klostermarienberg einen First Responder-Rucksack mit Defibrillator an den Freiwilligen Thomas Schedl.

MANNERSDORF. Im Rahmen eines kleinen Festaktes begrüßte Vizepräsident Bezirksstellenleiter Franz Stifter mit den Mitgliedern seines Kernteams Angela Pekovics, Alois Robic und Erwin Rathmanner eine Delegation aus Mannersdorf auf der Rotkreuz-Bezirksstelle Oberpullendorf.

„Wir haben euch im Rahmen des ORF-Rotkreuz-Frühschoppens zugesagt, einen First Responder mit Rucksack und Defi auszustatten. Besonders freuen wir uns darüber, dass diese Ausrüstung einem jungen First Responder aus unserer Gemeinde überreicht werden kann“, so Bürgermeister Johann Schedl.

Großzügig

Mit dieser großzügigen Spende von 1.700 Euro für die Weiterführung des Projektes „First Responder – flächendeckend im Bezirk Oberpullendorf“ hat die Gemeinde Mannersdorf die Wertschätzung für die Leistungen des Roten Kreuzes Oberpullendorf bewiesen. „Wir freuen uns, dass ihr mit dieser großzügigen Spende dem First Responder Thomas Schedl aus eurer Gemeinde ermöglicht, mit einer Ausstattung nach dem letzten Stand der Technik bei Bedarf euren Bürgerinnen und Bürgern zu helfen. Erst einige Tage vor dieser offiziellen Übergabe konnte unser Thomas eine Frau aus Klostermarienberg erfolgreich reanimieren,“ so der sichtlich bewegte Bezirksstellenleiter Franz Stifter.
Thomas Schedl präsentierte stolz und dankbar seinen Rucksack. Beeindruckt zeigten sich die Gäste von Ausstattung und Inhalt des First Responder-Rucksackes, der quasi „eine tragbare Rettungsstation“ darstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.