24.09.2014, 13:50 Uhr

Gerersdorfer Matthäuskapelle in neuem Glanz

Pfarrer Karl Strobl (Mitte) mit den beiden Haupthelfern Willi Forjan (links) und Walter Hafner (Foto: Patrick Hafner)
Nach einer zwei Jahre dauernden Restaurierung ist die Matthäuskapelle in Gerersdorf von Pfarrer Karl Strobl bei einer Messe gesegnet worden.

Bei der 1916 errichteten Kapelle waren vor allem Arbeiten am Fundament notwendig. Erledigt wurden diese zum Großteil von freiwilligen Helfern.

Die Pfarrgemeinderäte Willi Forjan (Steingraben) und Walter Hafner (Gerersdorf) investierten jeweils an die 120 Arbeitsstunden. Franz Joszt (Gerersdorf) war für die Restaurierung der Kapelle verantwortlich, Veronika Doczekal (Sulz) für die Glasmalerarbeiten. Die Malerarbeiten wurden von Günter Dragosits (Gerersdorf) ausgeführt, die Spenglerarbeiten von Johann Gröller (Steingraben).

Ratsvikar Herbert Hafner bedankte sich auch bei der Gerersdorfer Firma Miksits, die das Baumaterial zur Verfügung gestellt hat, bei der Güssinger Glaserei Ebner und bei den Spendern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.