20.09.2015, 16:56 Uhr

"Grusical" begeistert das Premierenpublikum

Florian Resetarits mutiert vom gutherzigen Dr. Henry Jekyll zum Massenmörder Edward Hyde.

Musical Güssing übertrifft sich mit "Jekyll & Hyde" selbst

Schaurig-schön, berührend, unheimlich und doch romantisch: Alle Facetten, die der Musical-Hit "Jekyll & Hyde" bietet, kommen in der Güssinger Inszenierung von Marianne Resetarits zu ihrer vollen Entfaltung.

Unheimlich ist die Wandlung des Arztes Dr. Jekyll, der in einem wissenschaftlichen Selbstversuch das Gute vom Bösen im Menschen trennt und zum Massenmörder im viktorianischen London wird. Florian Resetarits meistert die hohen Anforderungen der Rolle perfekt: Stimmlich und darstellerisch hochklassig wechselt er zwischen dem Guten und dem Bösen.

Romantisch sind die Frauen-Beziehungen, die der Mann mit den zwei Gesichtern zu seiner Braut Lisa und der Prostituierten Lucy pflegt. Susanne Dunst und Simone Niederer bestechen durch Ausdruck, Stimme und Überzeugungskraft.

Ob Tamás Hompok als Jekylls Freund, Eva Zankl als Puffmutter oder die Chöre der Arbeiter und der Freudenmädchen: Die Gesamtleistung des Ensembles bewegte das Premierenpublikum von der ersten bis zur letzten Szene. Gewitzte Choreographie und Regieeinfälle, professionelle Lichtregie, opulente Kostüme und die vielfach wandelbare Bühne sorgten für ein Musical-Gesamterlebnis.

Kein Wunder, dass der Applaus des Premierenpublikums schier nicht enden wollte. Mit dabei waren Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, Landeshauptmann Hans Niessl, die Landesräte Helmut Bieler, Verena Dunst, Norbert Darabos und Astrid Eisenkopf, Bundesrätin Marianne Hackl, Kultursommer-Intendant Frank Hoffmann, Energie-Burgenland-Chef Michael Gerbavsits, OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar, die frühere Volksanwältin Terezija Stoisits, Volkshochschul-Geschäftsführerin Christine Teuschler, Burgspiel-Intendantin Hilde Koller, Landesschulratspräsident Heinz Zitz, Bürgermeister Vinzenz Knor und Vizebürgermeisterin Helga Maikisch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.