19.10.2014, 00:30 Uhr

Offene Museumstüren am Nationalfeiertag

Wann? 26.10.2014 10:00 Uhr

Wo? Heimathaus, Hauptstraße, 7552 Stinatz AT
Neun Museen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf sind am 26. Oktober bei freiem Eintritt geöffnet. (Foto: Josef Lang)
Stinatz: Heimathaus | 41 burgenländische Museen und Sammlungen laden für 26. Oktober zu einem „Tag der offenen Tür“. Bei freiem Eintritt können zwischen 10.00 und 17.00 Uhr die kulturellen Schätze des Landes besichtigt werden.

Die teilnehmenden Museen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

Heimathaus Stinatz
Ensemble von mehreren bäuerlichen Bauten aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Besonderheiten: farbenprächtige Trachten und Ostereier in feiner Kratztechnik

Burgenländisches Geschichte(n)haus, Bildein
Das Museum vermittelt Einblicke in die Geschichte des Burgenlandes von seiner Geburtsstunde 1921 bis zu den aktuellen Entwicklungen. Der „Grenzerfahrungsweg“ widmet sich in zehn Stationen religiösen, historischen und politischen Themen. So wurde ein Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg reaktiviert und ein Beobachtungsturm des Bundesheeres aufgestellt.

Porträtmuseum Stegersbach
Größte Porträtsammlung des Malers Ludwig Lajos Gerencsér.

Landtechnik-Museum, St. Michael
Vollständige Porsche-Traktorensammlung, Maschinen und Geräte aus Obst-, Wein-, Grünland- und Ackerbau; Dauerausstellung über die burgenländischen Volksgruppen. Aktuell: Illusion – Kunst in allen Richtungen von Georg und Brigitte Winkler.

Freilichtmuseum Gerersdorf
30 Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus dem Südburgenland mit haus- und landwirtschaftlichen Geräten, Schmiede, Tischlerei und Dorfladen. Aktuell: Gerersdorfer Fototage – eine Präsentation der kreativen Ergebnisse des Fotokurses vom Juli 2014.

Auswanderermuseum und Josef-Reichl-Museum, Güssing
(Achtung, andere Öffnungszeit! 14.00 bis 18.00 Uhr)
Zu sehen ist die Geschichte der Amerikaauswanderung anhand von persönlichen Gegenständen, Bildern und Dokumenten sowie das Leben der Burgenländer in Amerika.

Weinmuseum Moschendorf
Strohgedeckte, teilweise eingerichtete Wohnhäuser und Weinkeller, Schusterwerkstatt und Schmiede geben Einblick in die Lebensweise der bäuerlichen Bevölkerung im 18. und 19. Jahrhundert.

Historischer Gedenkraum am Schlösslberg, Mogersdorf
Schauraum zur Schlacht gegen die Türken am 1. August 1664; Schlachtenmodell, Waffen, Rüstungen.

Bauernmuseum Jennersdorf
Die Privatsammlung der Familie Forjan umfasst ca. 2.000 Exponate: bäuerliche und handwerkliche Geräte, Einrichtungsgegenstände, alte Kalender, Bücher, Bilder und Zeitschriften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.