12.06.2017, 12:23 Uhr

Punitz erlebte fast einen neuen Schnitzel-Weltrekord

Fleischer Peter Graf beginnt unter den wachsamen Augen von Franz Marth mit dem Schneiden des Fleisches

Nur um 10 cm war das Riesenschnitzel der Globetrotters zu kurz

Bei 7,55 Metern liegt der Weltrekord für das längste Schnitzel, und diesen wollte der Reiseverein vor der Pohol-Halle in Punitz brechen.

Schnittfertigkeit

Gleich zu Beginn wurde es heikel: Fleischhauer Peter Graf aus Mischendorf musste ein möglichst langes, durchgehendes Schnitzel aus dem Fleischstück herausschneiden. Das Vorhaben gelang, am Ende lag ein 8,85 m langes Schnitzel auf der Arbeitsplatte. Danach wurde das Riesenschnitzel paniert, zum Umdrehen mussten viele der 40 Beteiligten angreifen.

Große Dimensionen

Währenddessen wurden in der von Globetrotters-Obmann Franz Marth gebauten Spezialpfanne 60 Liter Öl auf 150 Grad erhitzt, wohin das fertig panierte Riesenschnitzel dann eingelegt und gebacken wurde.

Spannende Entscheidung

Es folgte der Moment der Entscheidung. Wiederum wurde gemessen, und leider stoppte das Maßband bei 7,45 Metern.

"Wir haben viel Arbeit in die Vorbereitungen gesteckt, aber leider hat es nicht gereicht", so Franz Marth. Trotzdem freuten sich alle über das Endergebnis und verspeisten es mit den vielen Besuchern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.