13.11.2016, 20:28 Uhr

Theater Güttenbach: "Vater sein dagegen sehr ...!"

Der jüdische, der moslemische und der chinesische Schwiegersohn demonstrieren ihr Gesangstalent beim Singen der Bundeshymne
Frei nach der französischen Filmkomödie "Monsieur Claude und seine Töchter" feierte der Güttenbacher Theaterverein Dugava mit dem Theaterstück "Gospodin Claude i njegove kcere" am letzte Woche bejubelte Premiere.

Das Stück erzählt von den Nöten eines vierfachen Vaters, der mit der Wahl der Ehegatten seiner ersten drei Töchter nicht zufrieden ist. Als nun die Hochzeit der vierten Tochter ansteht, versucht er dieses Mal, die Vermähung zu verhindern, was erwartungsgemäß in allerlei kömodiantischen Verwicklungen endet.

Erfolgsstück auf Kroatisch

Julian Himmelbauer übersetzte das Stück ins Kroatische und transferierte die Handlung aus Frankreich nach Österreich. Darin zeigt er dem Publikum komödiantisch verpackt durchaus auch tagesaktuelle Bezugspunkte: die Angst vor Fremden, die Intoleranz und Vorurteile gegenüber Neuem.

Theaterbesucher mit deutscher Muttersprache können der spritzigen Handlung mit einem deutschsprachigen Beitext folgen.

In den Hauptrollen begeistern Willibald Jandrisits und Bernadette Holper als Eltern Hohenberg genauso wie Bianca Wagner, Vereinsobfrau Elvira Sinkovits, Valentina Himmelbauer und Viktoria Wagner als Töchter und Peter Jandrisits, Julian Himmelbauer, Florian Wagner und Alexander Wukovits als Schwiegersöhne.

Die letzte Vorstellung gibt es noch am Samstag, dem 19. 11. um 19.00 Uhr im Gasthaus Waltraud Kappel in Güttenbach.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.