28.03.2017, 05:00 Uhr

Michael Gmeindl führt FPÖ Güssing in Gemeinderatswahl

Hoffen auf den Einzug in den Gemeinderat und in die Bürgermeister-Stichwahl: Spitzenkandidat Michael Gmeindl (Mitte), der gf. Stadtparteiobmann Hannes Steiner und FPÖ-Bezirksobmann Johann Richter.
Mit einem neuen Spitzenkandidaten zieht die FPÖ Güssing in die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl am 1. Oktober. Zum Listenführer wurde der Heeresunteroffizier Michael Gmeindl (43) gewählt, der seit dem Vorjahr auch Stadtparteiobmann ist.

"Zwei Mandate und der Einzug in die Bürgermeister-Stichwahl wären schön", lauten Gmeindls Wahlziele, der seit kurzem den Urbersdorfer Hannes Steiner als geschäftsführenden Parteiobmann zur Seite hat.

Inhaltlich setzt sich die FPÖ für die Verbesserung des Wirtschaftsstandorts Güssing, für Betriebsansiedlungen, für die Belebung des Tourismus und der Burg ein. "Wir wollen auch für mehr Mitsprache der Bürger, und zwar, bevor Entscheidungen getroffen werden", sagt Gmeindl. Für Güssinger in sozialen Notsituationen will die FPÖ Anlaufstelle sein und Benefizaktionen veranstalten.

Das Verhältnis zwischen der mehrheitlich dominierenden SPÖ und der ÖVP sieht Gmeindl zerrüttet. "Wenn wir in den Gemeinderat einziehen, könnten wir eine Art Pufferfunktion einnehmen. Wir wären der ideale Mediator zwischen den Altparteien."

Bei der Gemeinderatswahl 2012 blieb der FPÖ der Einzug in den Gemeinderat versagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.