13.09.2016, 17:21 Uhr

Deutsch Ehrensdorfer Jugend verabschiedete Kauffrau

Gisela Kanzer (hinten, 4. von rechts) ging in Pension und schloss ihr Lebensmittelgeschäft. (Foto: Carina Spitzer)
Die gesamte Jugend von Deutsch Ehrensdorf trat ebenso an wie die Gemeindevertretung, um Kauffrau Gisela Kanzer einen würdigen Abschied zu bereiten. Nach 35 Jahren Nahversorgung schloss die Neo-Pensionistin die Türen ihres Kaufhauses. Mit Deutsch Ehrensdorf ist nun ein weiteres Dorf im Bezirk Güssing ohne Einkaufsmöglichkeit.

Namens der Gemeinde Strem dankte Vizebürgermeister Engelbert Kopfer für den jahrzehntelangen Beitrag zur Nahversorgung, namens der Deutsch Ehrensdorfer Jugend war es Obmann Gerd Legath.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.