29.11.2016, 15:41 Uhr

Obstbauschädling: Starkes Frühjahr 2017 droht

Leimringe im Winter unbedingt nachleimen, rät die Landwirtschaftskammer. (Foto: LWK)
Leimringe, die zur Abwehr des Kleinen Frostspanners an Obstbäumen angebracht wurden, sollten in Abständen von etwa vier Wochen nachbeleimt werden. Das rät die burgenländische Landwirtschaftskammer.

Die Ringe wurden in der Regel noch vor dem ersten Frost an den Stämmen angebracht und verhindern das Aufwandern der Weibchen. Durch das Nachbeleimen werde die Klebekraft bis in den Jänner hinein gegeben sein, heißt es.

Auch das Unterwandern der Leimringe in Rindenritzen sei zu unterbinden, um eine Eiablage unmöglich zu machen, empfiehlt die Kammer. Sie rechnet für das Frühjahr 2017 wieder mit einem starken Auftreten des Schädlings.

Der Kleine Frostspanner tritt in Abständen von mehreren Jahren verstärkt auf. Befallene Bäume werden im Frühjahr kahl gefressen, die zu erwartende Ernte kann dadurch zum Großteil vernichtet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.