28.11.2016, 10:50 Uhr

"Oh Tannenbaum" seit 60 Jahren bei Christbäume Fröhlich

Bei Familie Fröhlich haben Weihnachtsbäume seit 1956 und drei Generationen Tradition: Petra Schlegl, Nina Fröhlich, Christian Fröhlich, Johanna Fröhlich, Vinzenz Fröhlich, Luka und Noah Fröhlich, Sandra Fröhlich und Alexander Winkelbauer

Familie Fröhlich verkauft seit 1956 heimische Christbäume - seit Jahren auch aus Kirchfidisch.

KIRCHFIDISCH. So wie im berühmten Weihnachtslied gewürdigt, gehört ein Christbaum zu Weihnachten genauso wie eine Krippe, Kekse und der Duft von Äpfeln und Zimt.
Seit mittlerweile 60 Jahren zieht die Familie Fröhlich Christbäume. Zuerst in Passail, jetzt auch in Kirchfidisch, wo sich mittlerweile ein Großteil der Anbauflächen befindet.

Stetiges Wachstum

1956 begannen Vinzenz und Eleonore Fröhlich neben dem Milchviehbetrieb mit dem Christbaumhandel und verkauften ihre Bäume an einem Verkaufsstand in Wien.
Viele zufriedene Kunden waren Basis einer laufenden Erweiterung, wo dann 1979 Sohn Vinzenz und Gattin Johanna den Christbaumhandel übernahmen. Der Familientradition folgend ist Sohn Christian seit 1994 Teil des elterlichen Betriebes und seit 2006 bestimmten Christbäume auch das Leben von Tochter Sandra und ihrem Lebensgefährten.
Dass die Vorweihnachtszeit keine ruhige, sondern die arbeitsreichste im Jahr ist, das wissen auch schon ihre beiden Söhne, Noah und Luka. „Trotz der vielen Arbeit macht es Noah großen Spaß auch mitzuhelfen“, erzählt Sandra Fröhlich.


Heimische Produktion

Ein Christbaum, egal ob üppig dekoriert oder nur mit Lebkuchen behängt, ist optischer Mittelpunkt jedes Weihnachtsfestes. Deshalb ist die Nachfrage nach heimischen Christbäumen ungebrochen. Besonders beliebt ist bei den Kunden auch nach 60 Jahren die Nordmanntanne.
„In Österreich herrschen ideale Anbaubedingungen“, erzählt Mit-Inhaberin Sandra Fröhlich, die weiß, wie viele Arbeitsstunden hinter jedem „fertigen“ Baum stehen. „Zahlreiche Arbeitsschritte werden manuell erledigt. Beinahe jeder Baum wird von uns persönlich gehegt und gepflegt“, so Sandra. Daraus resultieren heimische Christbäume besonderer Qualität.

Vorweihnachtliches Fest

Von dieser Qualität können sich Christbaum-Käufer am Samstag, 10., und Sonntag, 11. Dezember, persönlich überzeugen, denn Familie Fröhlich lädt zum Feiern nach Kirchfidisch mit Eierspeis und Glühwein. Die freiwillige Spende kommt der Mobilen Kinderkrankenpflege MOKI zugute.
Weitere Verkaufsstände gibt es im eo Oberwart und Billa Güssing.

Kontakt

Familie Fröhlich
Friedhofweg 34
7512 Kirchfidisch
Internet: www.christbaum.st

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.