14.08.2016, 15:02 Uhr

Rot und gelb: Es ist Paradeiser-Saison

Agrarlandesrätin Verena Dunst besuchte den Gärtnerbetrieb von Andreas Pomper in Güssing. (Foto: Büro Dunst)
Im Burgenland bewirtschaften rund 70 bäuerliche Betriebe eine Paradeiserfläche von rund 70 Hektar. Rund 163 Tonnen Paradeiser werden sowohl im Freiland als auch unter Glas und Folie produziert. Darauf wies Agrarlandesrätin Verena Dunst bei einem Besuch beim Güssinger Gärtnermeister Andreas Pomper am "Tag der Paradeiser" hin.

Bei der Gelegenheit wurden auch die reifen Früchte der "Süßen Sissi" verkostet. Diese Paradeiser war für 2016 zur Gemüsesorte des Jahres erkoren worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.