Erinnerung an Opfer der Nationalsozialisten
Baustart für Gedenkort am Haller Krankenhaus

Oliver Seifert (Historiker), Lisa Noggler-Gürtler (Kuratorin), Bernhard Tilg (Gesundheitslandesrat), Stefan Deflorian (Geschäftsführer der tirol kliniken), Christian Haring (Ärztlicher Direktor des LKH Hall)
2Bilder
  • Oliver Seifert (Historiker), Lisa Noggler-Gürtler (Kuratorin), Bernhard Tilg (Gesundheitslandesrat), Stefan Deflorian (Geschäftsführer der tirol kliniken), Christian Haring (Ärztlicher Direktor des LKH Hall)
  • Foto: tirol kliniken/Schwamberger
  • hochgeladen von Charlotte Rüggeberg

HALL (cr). Genau 360 Stelen für 360 Opfer: So soll auf dem Gelände des Haller Landeskrankenhauses an der Opfer des NS-Euthanasieprogrammes gedacht werden. Nun haben die Bauarbeiten für den Gedenkort unterhalb des Haller Landeskrankenhauses begonnen. Als Euthanasie, als "guten Tod" bezeichneten die Nationalsozialisten die systematische Ermordung körperlich oder geistig Behinderter sowie psychisch kranker Menschen. Biologisch unerwünscht sollten sie ausgelöscht werden, erläutert Oliver Seifert, Historiker am Landeskrankenhaus. Zwischen Dezember 1940 und Mai 1941 wurden in drei Transporten insgesamt 300 Männer, Frauen und Kinder aus der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Hall deportiert. In der Tötungsanstalt Hartheim bei Linz wurden sie mit überdosierten Medikamenten ermordet. Auf öffentlichen Druck hin wurde die "Aktion T4" im August 1941 offiziell eingestellt. Ein Jahr später wurden jedoch weitere 60 PatientInnen abtransportiert. Der ausgewählte Entwurf soll "die ermordeten Menschen sichtbar machen, ihnen Namen geben", so Kuratorin Lisa Noggler-Gürtler. Jede Metallstele wird die Daten eines Opfers tragen.

Oliver Seifert (Historiker), Lisa Noggler-Gürtler (Kuratorin), Bernhard Tilg (Gesundheitslandesrat), Stefan Deflorian (Geschäftsführer der tirol kliniken), Christian Haring (Ärztlicher Direktor des LKH Hall)
Jede Stele soll die Daten eines Opfers tragen.
Autor:

Charlotte Rüggeberg aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.