„Hilfe, ich habe ein Denkmal“

Ein denkmalgeschützes Haus zu sanieren ist teuer und technisch anspruchsvoll.
  • Ein denkmalgeschützes Haus zu sanieren ist teuer und technisch anspruchsvoll.
  • hochgeladen von Stefan Fügenschuh

Einer großen Verantwortung und einer wohl noch größeren Herausforderung stellt sich jeder, der ein denkmalgeschütztes Haus renovieren möchte – oder muss. Rechtlich, planerisch und kostenseitig gilt es weit mehr zu berücksichtigen als bei einem „normalen“ Bauvorhaben.

Wie man es am besten angeht, erfahren alle Interessierten am 18. Oktober in Hall: Im Rahmen des EU/Interreg IV REVITA-Projekts „Alte Städte:Neues Leben“ freuen sich namhafte Referenten wie Landes-Denkmalpfleger DI Werner Jud oder Architekt Di Wolfgang Weiler bei der Podiumsdiskussion in der Burg Hasegg auf zahlreiche Fragen aus dem Publikum.

„Wir möchten ein Bewusstsein dafür schaffen, dass ein denkmalgeschütztes Gebäude einerseits andere Anforderungen an seine Besitzer stellt als ein „normales“ Haus, andererseits aber auch zahlreiche Fachleute mit ihrem Wissen zur Verfügung stehen, wenn es um Renovierungen oder Sanierungen geht. Hall ist der perfekte Ort für einen solchen Erfahrungsaustausch – steht doch die gesamte Altstadt unter Ensemble-Schutz – das heißt, alle Häuser sind denkmalgeschützt“, so Vizebürgermeister Werner Nuding.

Hall, Burg Hasegg, Behaimsaal, 18. Oktober 2012, 19 Uhr
Referenten: Denkmalpfleger DI Werner Jud, Architekt DI Wolfgang Weiler, Bau- und Mietrechtsexperte Dr. Johannes Margreiter, Hausbesitzer (in der Haller Altstadt) Erich Haselwanter, Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich - Eintritt frei!

Autor:

Stefan Fügenschuh aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.